Gruppenerster

Am Dienstag haben wir unsere letzten beiden Gruppenspiele ebenfalls gewonnen. Es gab ein 8:0 gegen die RoboCanes aus Miami sowie ein 6:0 gegen das Team Berlin United. Somit ziehen wir ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 25:0 in das Viertelfinale ein, in dem wir am Mittwochmittag auf den Sieger des Zwischenrundenspiels NTU RoboPAL – TJArk treffen.

In einem weiteren Drop-In-Spiel konnte unser Roboter sehr überzeugen und führte seine Mannschaft zu einem souveränen 6:0 Sieg. Der Dienstagabend endete wieder mit einem Technical Challenge. Diesmal ging es darum, die Roboter zuvor bekannte, über einen Lautsprecher abgespielte Signale ebenso wie eine Trillerpfeife erkennen zu lassen. Unsere Roboter haben sehr gut zugehört und ein fast perfektes Ergebnis erzielt. Sie mussten sich jedoch drei anderen Teams geschlagen geben, die tatsächlich sämtliche Töne immer erkannt haben.

 

Erster RoboCup-Spieltag

Am Montag hat der RoboCup, nach zwei anstrengenden Vorbereitungstagen, endlich richtig begonnen. Wir haben unsere ersten beiden Gruppenspiele, gegen Philosopher aus Estland und das Team UChile, jeweils gewonnen. Das Spiel gegen Philosopher war, wie es immer so zu Beginn eines Turniers ist, noch sehr wackelig (im wahrsten Sinne des Wortes) und von Fehlern durchsetzt. Nichtsdestotrotz konnten wir uns mit 4:0 durchsetzen. Gegen UChile waren wir dann schon deutlich stabiler unterwegs und konnten ein gutes 7:0 erzielen.

Neben dem Fußball-Hauptwettbewerb gibt es noch mehrere Nebenwettbewerbe. Zum einen die “Drop-In Competition”, in der man in gemischten Mannschaften mit Robotern anderer Teams zusammenspielt. In den bisher drei Spielen, an denen einen unserer Roboter teilgenommen hat, haben wir zwei Siege und ein Unentschieden erreicht. Zudem haben wir am Montagabend die “Any Place Challenge” gewonnen. Für diesen Wettbewerb wurden ein Tor und ein Ball an einem Ort platziert, der nicht aussieht wie ein Fußballfeld und der den Teams vorab nicht bekannt war. Innerhalb von drei Minuten mussten möglichst viele Tore erzielt werden. Dies gelang uns drei Mal, mehr als allen anderen Teams.

B-Human beim RoboCup 2014 in Brasilien

Nach der WM ist ja bekanntlich vor dem WM und so ist es auch für unser RoboCup-Team B-Human. Kaum hat sich der Staub nach der “echten” Fußball-Weltmeisterschaft ein wenig gelegt, trudeln Roboter aus aller Herren Länder in Brasilien, genauer gesagt in Joåo Pessoa, der östlichsten Stadt Amerikas, ein. Am 21. Juli beginnt dort der RoboCup, bei dem B-Human den Weltmeistertitel in der Standard Platform League verteidigen möchte. Alle Teammitglieder – menschlich wie robotisch – sind bereits vor Ort und bereiten seit Samstag die Roboter auf den Wettbewerb vor. 

Das Team von B-Human hat den Titel verteidigt

Am Samstag war das Finale des Robocup GermanOpen  in Magdeburg. B-Human hatte im Halbfinale gegen RoboÉireann aus Irland 10:0 gewonnen und stand somit im Finale gegen das Nao-Team HTWK aus Leipzig.

Das Finale war eines der spannendsten Spiel, die B-Human in diesem Wettbewerb gespielt hat und hat bei den Besuchern zu großer Begeisterung geführt. Neben dem Pokal für den gewonnenen Wettbewerb gab es noch einen zweiten, für die beste Wertung in der DropIn-Competition. Als große Überraschung hat B-Human auch noch einen Preis für Open Source bekommen. 

 

B-Human hat sich für das Halbfinale qualifiziert

Heute hat B-Human wieder zwei Spiele mit Erfolg absolviert. Wir haben gegen die Z-Knipsers (10:0) und die Nao-Devils (8:0) gespielt. Gerade das Spiel gegen die Nao-Devils war mit vielen aufregenden Momenten gespickt. Ein Ball genau auf der Torlinie, war das absolute Highlight und hat alle den Atem anhalten lassen. Ansonsten hat B-Human viel gezeigt und ein sehr spannendes Spiel gespielt.

Morgen geht es dann in das Halbfinale. Dort trifft B-Human auf das Team RoboEireann aus Irland. Sollte das Spiel gewonnen werden ist B-Human im Finalspiel der GermanOpen in der Standard Platform League und spielt dort um den Titel des Deutschen Meisters. 

 

 

Die ersten Spiele

 

Heute hat B-Human ihre ersten Spiele als Team gehabt. Diese haben unsere Kleinen erfolgreich absolviert und gewonnen (3:1 & 7:0). Nachdem die letzten 2 Tage fleißig die Roboter für den Wettkampf fit gemacht wurden, sind nun alle froh, dass die harte Arbeit sich (auf jeden Fall für die ersten Spiele) gelohnt hat.

Aktuell befinden wir uns in der Gruppenphase, in der wir 4 Spiele absolvieren müssen und bei entsprechenden Ergebnissen werden wir dann im Halbfinale spielen.

Neben den Team-Spielen gibt es zudem noch die DropIn-Competition. Hier stellt jedes Team einen Roboter und es wird bewertet, wie gut die verschiedenen Teams zusammen arbeiten können.

 

 

 

igus® Blog Relaunch

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielleicht haben Sie sich in den letzten Monaten schon mal über die Verfügbarkeit unseres Blogs geärgert. Dank Erneuerung unserer Web-Server und Optimierung unserer Anwendungen sollte das nicht wieder vorkommen. Der neue Blog bietet unter anderem eine bessere Darstellung auf mobilen Geräten und eine stärkere Vernetzung zu den sozialen Netzwerken.
Wir bedanken uns für Ihre Treue und wünschen Ihnen viel Spaß mit dem igus® Blog.

P.S.: Anregungen und Wünsche können Sie uns gerne per Kommentarfunktion hinterlassen.

Impressum

igus® GmbH
Spicher Str. 1a
D-51147 Köln
Tel: +49 (0)2203-9649-0
Fax: +49 (0)2203-9649-222

 

Geschäftsführer: Frank Blase
AG Köln HRB 27158  USt-ID: DE121976915
St.Nr. 216/5875/0610

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Tag 2: Intensive Vorbereitungen

Heute war unser erster voller Vorbereitungstag. Da schon morgen die ersten “Technical Challenges” sowie ein “offizielles Testspiel” anstehen, gibt es sehr viel zu testen und es sind noch eine ganze Reihe von Fehlern zu beheben. Im Bereich Hardware sah es zuletzt ein wenig eng aus, da unsere Roboter in den letzten Wochen bereits viele Testkilometer auf dem Trainingsplatz zurücklegen mussten und entsprechend angeschlagen waren. Zum Glück hat heute die “NAOclinic” beim RoboCup damit begonnen, die Roboter der Teams zu reparieren. In Kürze erwarten wir die ersten Roboter im Training zurück und können hoffentlich morgen in voller Stärke zu den ersten Wettbewerben antreten.

 

Tag 1: Gut angekommen!

Nach ca. 3 Stunden Fahrt sind heute gegen 13 Uhr die ersten B-Humanista in Eindhoven angekommen. Nach Beziehen der Hotelzimmer waren dann gegen 16 Uhr endlich alle Teammitglieder in der RoboCup-Halle. Jetzt werden Vorbereitungen für die ersten Tests getroffen: Die so genannte “Open Challenge” – ein Zusatzwettbewerb, in dem die Teams selbst ausgedachte neue Ideen vorstellen – sollen zuerst getestet werden. Wir werden dort einen in den offiziellen Regeln nicht enthaltenen Eckstoß zeigen. Dieser Wettbewerb findet bereits am Mittwoch statt, die Gruppenphase für den Hauptwettbewerb startet Donnerstag.

Page 2 of 1312345...10...Last »