Kategorie:

Smart Plastics

Als Bestandteile von Industrie 4.0 gelten die vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) und die Zustandsüberwachung (Condition Monitoring). Mit Energieketten, Leitungen und Gleit- sowie Linearlagerprodukten verfolgt igus die Ziele, die Sicherheit und Maschineneffizienz und somit die Technik zu verbessern oder dabei die Kosten zu senken.

Kompakte Energieketten sparen Bauraum

Tschüss Platzproblem: So klappt die Leitungsführung im begrenzten Bauraum

Marco Thull | 1. September 2020

Leitungen und Schläuche im begrenzten Bauraum sicher führen, ohne schnelle Ermüdungsbrüche, die zu teuren Stillstandzeiten führen: eine Königsdisziplin! Welche Möglichkeiten kompakte Energieketten und hochflexible Leitungen bieten. Ein Haus auf dem Land bauen, auf einem 1.000 m2 großen Grundstück: Kein Problem. Kniffeliger wird es in einer 200 m2 kleinen Baulücke in einer Großstadt. Hier ist strategisches […]

Weiterlesen...

Test Test Test. Millimetergenaue Positionsbestimmung mit EC.PP bei langen Verfahrwegen

Richard Habering | 14. August 2020

Neues aus dem smart plastics Testlabor Am 11.08.2020 bei sehr warmen Außentemperaturen (+35°C) ging es nicht nur für uns und BTG in die heiße Phase sondern auch das EC.PP (Positioniersystem für lange Verfahrwege). Das im Frühjahr 2020 vorgestellt System nimmt damit den nächsten, großen Schritt zur Serienreife. Ziel ist es da System ab Lager zu […]

Weiterlesen...

Kosten sparen im Einkauf! Overengineering adé

Marco Thull | 29. Juli 2020

Produkte mit Eigenschaften kaufen, die gar nicht nötig sind: Unternehmen verlieren auf diese Weise Geld und erhöhen den Montage- und Wartungsaufwand. Wie es gelingt, sich gerade in Corona-Zeiten auf das Motto „Keep it simple“ zu besinnen und Kosten zu sparen. Kennen Sie Overengineering? Der Begriff bezeichnet Produkte mit Funktionen, die Zeit und Geld kosten, dem […]

Weiterlesen...