Kategorie:

smart plastics

Als Bestandteile von Industrie 4.0 gelten die vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) und die Zustandsüberwachung (Condition Monitoring). Mit Energieketten, Leitungen und Gleit- sowie Linearlagerprodukten verfolgt igus die Ziele, die Sicherheit und Maschineneffizienz und somit die Technik zu verbessern oder dabei die Kosten zu senken.

20 Jahre igus® Rollen e-kette®

Jens Göbel | 16. Dezember 2019

1999 wurde mit der Installation der ersten igus® Rollen e-kette® für eine 130-m-Kranfahrt an einem Binnenhafen in Deutschland ein Meilenstein für igus® gesetzt. Die am Seitenteil des Kettenglieds integrierte Rolle trug dazu bei, den Reibwert und damit die benötigte Antriebsenergie des Kettensystems erheblich zu reduzieren. Die Rollen e-kette® öffnete die Türen für Verfahrwege über 100 […]

Weiterlesen...

Digital und Vernetzt in der Intralogistik

Christian Strauch | 19. August 2019

Die Zukunft der Intralogistik. Noch vor wenigen Jahren dachte man an Science Fiction in der Intralogistik, wenn man Begriffe wie „Deep Learning“, „neuronale Netze“ und „autonome Systeme“ hörte. Aber die Zukunft ist längst angekommen: Die Intralogistik ist heute vernetzt, digital und automatisiert und igus bietet dafür die passenden Produkte. „Industrie 4.0 ist die Bezeichnung für […]

Weiterlesen...

Wie reduzieren Sie Ausfallzeiten im Fertigungsprozess?

Beke Nieszytka | 7. Juni 2019

Die Ausfallzeit ist die Zeitspanne, in der die Produktionsausrüstung offline oder nicht für den Fertigungsprozess verfügbar ist, da sie gewartet werden muss oder defekt ist. Dies kann nicht nur erhebliche Kosten verursachen, sondern darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Auswirkungen mit sich bringen.

Weiterlesen...