Warum hat der Wellenwerkstoff so einen hohen Einfluss auf die Lebensdauer des Gleitlagers?

Lars Butenschön | 9. Juli 2019

Sie sind hier:

Bei Gleitlagern bewegt sich die Welle permanent im Kontakt mit der Lauffläche des Lagers. Das bedeutet, dass ihre Beschaffenheit ebenso wichtig für die Lebensdauer des Systems ist wie die des Gleitlagers. Während sich die Eigenschaften der Gleitlagerwerkstoffe sehr gut an die der Welle anpassen können, lässt sich häufig ein positiver Effekt durch den Wechsel des Wellenwerkstoffs erzielen. So verbessern z. B. gehärtete Oberflächen oder Oberflächen mit der richtigen Rautiefe (ca. 0,2 µm bis 0,4 µm) die Verschleißergebnisse signifikant. Auch sollte grundsätzlich der Verschleiß im Gleitlager stattfinden und nicht an der (in der Regel wesentlich teureren) Welle. Das lässt sich durch eine geeignete Werkstoffwahl (harte Welle, weicher Kunststoff) sicherstellen. Mit dem iglidur Expertensystem lässt sich bequem und einfach berechnen, welche Vorteile Sie durch den Wechsel von Gleitlager- und Wellenwerkstoffen erzielen können.

0 0
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!