Wie berechne ich die Kettenlänge bei meiner Einspeisung?

Sie sind hier:

Die Berechnung der Kettenlänge wird für eine freitragende oder gleitende Anwendung berechnet.

Freitragend:

Liegt der Einspeisepunkt außerhalb der Mitte, lautet die Formel zur Berechnung der Kettenlänge wie folgt:

K = π x R + (2 x T)

Lk = Länge e-kette

S = Verfahrweg

S/2 = Halber Verfahrweg

R = Biegeradius

ΔM = Abweichung von der Mitte

K = Zuschlag Biegeradius

Gleitend:

Lk = S/2 + K2

K2 = Zuschlag (bei heruntergesetztem Mitnehmer)

Die e-kette gleitet auf der einen Hälfte auf dem Untertrum und auf der anderen Hälfte auf einer Gleitschiene, wie im Bild oben dargestellt.

Du hast bereits abgestimmt!
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!