Warum ist ein angewinkelter Anschluss des Mitnehmers (Endstück) von Vorteil?

Sie sind hier:
  • Start
  • Energieketten
  • Warum ist ein angewinkelter Anschluss des Mitnehmers (Endstück) von Vorteil?

Durch den Anschlusswinkel zwischen 3-5° wird die e-kette von der Zug-Schub-Kraft ein wenig nach unten gedrückt. So verhindert man das Aufsteigen der e-kette.

Der Auftreffwinkel des Obertrums auf das Untertrum beträgt ca. 3-5°. Dieser Winkel ist optimal für wenig Abrieb.

Wenn man das Obertrum direkt auf dem Untertrum installiert, könnte das Obertrum durch den Schubbetrieb (die Schubkraft) aufsteigen und die e-kette sich nach oben wölben. Dies geht zu Lasten der Lebensdauer der e-kette. Deshalb empfehlen wir eine Installation mit Anschlusswinkel (3-5°).

Du hast bereits abgestimmt!
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Anschlusselement KMA Obertrum Untertrum

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema