Guidelok vertikal: Gibt es Beschränkungen bezüglich max. Geschwindigkeit und Beschleunigung

Christian Strauch | 4. September 2019

Sie sind hier:
  • Start
  • Energieketten
  • Guidelok vertikal: Gibt es Beschränkungen bezüglich max. Geschwindigkeit und Beschleunigung

Im Prinzip nicht! Der Führungsrinne ist es ziemlich egal, wie schnell die Kette durch sie hindurchfährt. Die Rinne an sich ist ja statisch, wenn man von den Guidelokwippen mal absieht. Also eigentlich keine Beschränkung.

Und uneigentlich? Ja, wir limitieren die vertikale Geschwindigkeit und Beschleunigung auf 4m/s bzw 4m/s². Warum? Weil wir es mit einer höheren Dyanamik nicht getestet haben und weil wir nicht wissen, wie sich das Abriebverhalten der Wippen bei höherer Dynamik ändert. Das heisst aber nicht, dass es nicht doch geht.

Bei sehr schnellen Aufzügen oder Hebern, wie man sie an Shuttle Hochregal Systemen sieht und die mit Geschwindigkeiten bis zu 8m/s arbeiten, kommen in der Regel keine Guideloks zum tragen, weil es sich um eine rein vertikale Anwendung handelt, also um eine Anwendung, die die Energiekette nicht zum schwingen und schaukeln bringt wie bei einem Regalbediengerät. Insofern sind hier Guideloks so wie so überflüssig!

0 0
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema