Suchbegriff:

Energieführungssystem

Energiekette um 90° gedreht auf der Seite liegend einsetzten

mkogelmann | 5. Mai 2020

Oft ist der Einbauraum für Energieketten in der Höhe eingeschränkt. Eine, wenn auch nicht immer praktikable, Lösung ist es dann, den Biegeradius der Energiekette zu reduzieren. Dies ist aber nicht immer möglich. Entweder reicht die Reduzierung des Biegeradius nicht aus, dass die Kette dann in den Bauraum passt, oder aber es ist einfach nicht möglich, […]

Weiterlesen...

Mit E4.1L kostengünstiger konstruieren

mkogelmann | 23. April 2020

Gerade in Werkzeugmaschinen verlaufen viele elektrische Leitungen und Schläuche durch die Energiekette. Oft sind Schläuche für Hydraulik und Kühlung mit großen Durchmessern notwendig, um die Anforderungen an Durchflussmengen zu erfüllen. Dies führt dazu, dass Konstrukteure Energieketten mit großem Innenraum auswählen müssen. Kurze Verfahrwege in Werkzeugmaschinen sind oft die Regel Meist sind die Verfahrwege in Werkzeugmaschinen […]

Weiterlesen...

Das bewegte Untertrum

mkogelmann | 21. April 2020

Einbausituation e-kette mit bewegtem Untertrum Manchmal erfordert es die Einbausituation, dass man die Orientierung der e-kette drehen muss und sie sozusagen auf den Kopf stellt. Der Festpunkt ist „oben“ angebracht und der Mitnehmer ist unten. Dies ist eine ganz spezielle Einbausituation und stellt andere Ansprüche an die Auslegung der Energiekette, besonders dann, wenn das Untertrum […]

Weiterlesen...

Das richtige Anschlusselement wählen

mkogelmann | 7. April 2020

Fast jedes Anschlusselement ist in zwei Varianten verfügbar. Variante eins ist pendelnd, Variante zwei ist starr. Hier stellt sich für viele Konstrukteure die Frage, wann nehme ich die pendelnde, wann nehme ich die starre Variante. Pendelnde Anschlusselemente sind der Standard bei horizontal freitragenden oder gleitenden Anwendungen Aber warum ist das so? Das pendelnde Anschlusselement gleicht […]

Weiterlesen...

hängende e-kette in Bearbeitungszentrum

Energieketten in Werkzeugmaschinen hängend einbauen

mkogelmann | 3. April 2020

Egal ob in Handling oder in Werkzeugmaschinen, bei vertikalen Bewegungen müssen die Energiezuführungen oft „hängend“ eingeplant werden. Eigentlich keine große Herausforderung, dennoch muss man bei der Planung und Konstruktion einige Aspekte beachten und berücksichtigen. Pendelnd oder starr? Welche Anschlussart ist richtig? Pendelnde Anschlußelemente bieten den Vorteil, dass bei begrenztem Einbauraum, das Maß für den Kettenbahnhof […]

Weiterlesen...

Energieketten in Werkzeugmaschinen stehend einbauen

mkogelmann | 31. März 2020

Egal ob in Handling oder in Werkzeugmaschinen, bei vertikalen Bewegungen müssen die Energiezuführungen oft „stehend“ eingeplant werden. Eigentlich keine große Herausforderung, dennoch muss man bei der Planung und Konstruktion einige Aspekte beachten und berücksichtigen. Pendelnde oder starre Anschlusselemente? Kann ich die e-kette auf beiden Seiten im Außenradius abstützen, können pendelnde Anschlußelemente eingeplant werden. Diese bieten […]

Weiterlesen...

Einbaufertige Energiekettensysteme sparen Konfektionierungszeit

Beke Nieszytka | 31. März 2020

Maschinenbauer müssen ihre Maschinen immer wieder einer neuen Situation anpassen. Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Anpassung und wie geht man am effektivsten vor? Vorkonfektionierte Energieketten schaffen hier Abhilfe.

Weiterlesen...

Energieführungen im hygienischen Umfeld

Bastian Mehr | 31. März 2020

Oft stellen wir uns die Frage, wie wir die benötigten Energiezuführungen in unseren Anlagen konstruktiv umsetzen. Dabei stoßen wir oft an unsere Grenzen und wägen ab, was wirklich nötig ist. An vielen Stellen kommen wir komplett ohne eine Führung aus. An manchen jedoch lässt es sich nicht vermeiden. Wie oft zerbrechen wir uns dabei den […]

Weiterlesen...

Wie eine kompakte Leitungsführung am Hallenkran aussehen kann

Jens Göbel | 25. März 2020

Welche Vorteile bringt die Energiekette, im Vergleich zum klassischen Festoon oder Kabelwagensystem, am Hallenkran im einzelnen? Erhöhte innere Spannweite ohne Hindernisse. Unübertroffene Abstände unter dem gesamten Kranträger. Geringer Bauraum des Kettensystems am Kran notwendig. Keine baumelnden Leitungen vom Kranträger, dadurch höherer Stauraum. Kleinerer Abstand von Haken zur Wand. Längere Lebensdauer der Leitungen. Niedrigere Betriebs- und Wartungskosten im Vergleich zu einem Festoon oder Kabelwagensystem. Weniger Fehleranfällig. Keine Komponenten die regelmäßig geschmiert werden müssen.

Weiterlesen...

Medikamenten-Handling in der Apotheke

Welche Anforderungen stellt das automatische Medikamenten-Handling an Energieketten?

Beke Nieszytka | 25. März 2020

Konfektionierte Energieketten treffen in automatischen Medikamenten-Kommissioniersystemen auf besondere Anforderungen.

Weiterlesen...