Welche Lötverfahren gibt es?

Sie sind hier:

Lötverfahren werden (nach DIN 8505) nach verschiedenen Gesichtspunkten unterteilt. Man unterscheidet zwischen Weichlöten und Hartlöten.

Das Weichlöten beinhaltet das Löten mit Loten, deren Liquidus-Temperatur unterhalb 450 °C liegt. Beim Hartlöten hingegen wird mit Loten gelötet, deren Liquidus-Temperatur zwischen 450 und 900 °C liegt. Hartgelötete Verbindungen sind meist mechanisch stabiler als weichgelötete Verbindungen.

Bei höheren Temperaturen spricht man vom Hochtemperaturlöten oder gar vom Schweißen. Während Löten beinhaltet, dass nur das Lot geschmolzen wird, um Teile zu verbinden, werden beim Schweißen auch die zu verbindenden Metalle geschmolzen.

Überblick über mögliche Lötverfahren:

Du hast bereits abgestimmt!
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!