Was bringt eine Radienabstützung?

Sie sind hier:

Jeder, der einen Roboter programmiert, kennt das. In der Theorie ist das neue Programm für den Roboter kein Problem und jeder noch so nah oder weit entfernte Punkt wird spielend leicht erreicht. Mit gezieltem Blick auf das Schlauchpaket im Bereich der Achsen 5 und 6 zeigt sich, dass die Energieführungskette und Leitungen an dieser Stellen an ihre Belastungsgrenzen stoßen. Durch die engen Bewegungen mit Achse 5 und 6 treten größte Zugkräfte beim Kettenglied am Anschlusselement auf (siehe Beispielfoto). Im schlimmsten Fall kommt es dazu, dass das erste Kettenglied aus dem Anschlusselement gerissen wird.

komplexe Bewegung

Um genau diese erhöhte Belastung für das erste Kettenglied zu verteilen, kommt die Radienabstützung zum Einsatz. Die Stütze sorgt dafür, dass die auftretende Zugkraft gleichmäßiger auf die ersten 3 Kettenglieder verteilt wird. Durch diese Stützfunktion sinkt sofort die Gefahr des sich losreißenden Kettengliedes aus dem Anschlusselement. Die Stillstandzeiten des Roboters werden spürbar reduziert und die Lebensdauer erhöht. Im Umkehrschluss bedeutet dies jedoch nicht, dass eine Radienabstützung noch extremere Bewegungen zwischen den Achsen 5 und 6 erlaubt. Letztlich reduziert dieses Bauteil die Zugkräfte, aber eliminiert diese nicht. Die Physik kann es nicht überlisten aber zumindest stützen.

Wie sieht eine Radienabstützung aus?

igus Radienabstützung
Radienabstützung mit Anschlusselement
montierte Radienabstützung

igus Artikelnummer:

  • TR.40.09 – TR.125.09
Du hast bereits abgestimmt!
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Robotics Robotik triflex R

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema