Univeral Robot in nur 8 Klicks konfiguriert

Sie sind hier:

Mit den ersten beiden Klicks wählt man den Hersteller und dann auch schon das gewünschte Modell.

per Dropdown die Auswahl treffen

Im nächsten Schritt ergibt sich eine Besonderheit, welche igus bislang nur bei Universal Robots (UR) anbietet. Neben den Anbindungen mithilfe der silikonfreie Klettbänder und Halter, gibt es die Möglichkeit einen Federstab beim UR10 und UR10e einzusetzen. Wie dieser funktioniert und montiert wird sieht man hier.

Hat man also einen UR10 oder UR10e und Interesse an einem Federstabsystem, benötigt man einen Klick mehr. Der Zähler steigt somit auf 5 bis 6. Der 7. Klick geht auf das Konto des orangen weiter button.

Federstabmodul und Anbindung 1 wurde gewählt. Zu erkennen am orangen Rahmen und Häkchen.

Auf der Seite 2 angekommen, sieht man bereits eine beispielhafte Abbildung des UR. Hat man sich für das Federstabmodul entschieden, wird die Halterung für den Federstab sowie die passende Spannschelle und Anschlusselement angezeigt. (orange Kreise).

Bei der Wahl des Federstabmoduls hat man zum Schluss mit Klick 8 und 9, auf der rechten Seite (grauer Bereich) noch die Wahlmöglichkeit zwischen der geschlossenen e-Kette (TRC) und der easy Version (TRE.B). Entscheidet man sich für die Leitungsführung mittels loser Kette, hat man sogar die Möglichkeit die 3. e-Kettenversion (TRL) zu wählen. Diese ist zwar die leichteste & günstigste aber auch mit der geringsten Abdeckung. Da die beiden letzten Klicks nicht zwingend nötig sind, bekäme man bereits nach dem 8 Klick über Weiter zum Ziel der Konfiguration.

Auf der letzten Seite wird neben der finalen Stückliste die verschiedensten Optionen geboten von Direktkauf, über Anfrage, Einzelteile bestellen bis hin zur Speicherung der Konfiguration.

Du hast bereits abgestimmt!
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Robotics Robotik triflex R

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema