Kunststoffgleitlager für die Molkereiindustrie

Jan Michels | 31. März 2020

Für die Verarbeitung von Milch und anderen Milchprodukten gibt es verschiedenste Molkereitechnik: Von Abfüllmaschinen über Ventile bis hin zu Sekundärverpackungsmaschinen für Joghurt (-becher), Käse, Butter, Sahne, Milchtüten oder Kaffeesahne.

Für die Molkereiindustrie sind Gleitlager aus FDA/ EU-konforme Materialien, wie iglidur A160, A181 oder A350 interessant. Aber darüber hinaus wird aber auch oft nach dem „3A Sanitary Standard” gefragt.

Was hat es damit auf sich? Die 3A Sanitary Standards, Inc. ist eine amerikanische Organisation, die Richtlinien und Normen für Anlagen und Ausrüstungen zur Produktion, Verarbeitung und Verpackung von Molkereiprodukten ausarbeitet. Mit diesen Standards soll die Produktqualität sichergestellt werden und somit die Gesundheit des Endverbrauchers geschützt werden.

Neben der FDA und EU-Konformität, erfüllt iglidur A500 auch die „3A Sanitary Standards“ und kann somit auch in Bereichen der Molkereitechnik eingesetzt werden, wo dies wichtig ist.

Mehr Infos können diesem Dokument entnommen werden:

Soll das Gleitlager neben dem „3A Sanitary Standard“ auch beständig gegenüber einer Reinigung bei hohen Temperaturen sein, sind hier weitere Infos zu finden:

Du hast bereits abgestimmt!
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!