Kunststoffgewinde schmieren

Zoe Moser | 18. Januar 2021

Darf ich mein Kunststoffgewinde schmieren?

Ist für igus® Kunststoffe eine Schmierung nötig? Bietet mir eine externe Schmierung Vorteile und wäre sie notwendig?

Es ist kein Geheimnis, dass igus für die Nichtschmierung von Lagern steht. Einfach gesagt, für igus Produkte ist keine Schmierung erforderlich. Oft hören wir von Kunden die immer wiederkehrende Frage: „Kann ich WD-40 oder ein anderes Schmiermittel verwenden, um mein Lager zu schmieren?“

Viele Leute denken, dass das Fetten von einigen Produkten unabdingbar ist, um sicherzustellen, dass sie sich nicht festfressen und eine leichtgängige Bewegung fortsetzen können. Dabei wird aber schnell vergessen, dass die Schmierung nicht für alle Produkte eine Voraussetzung ist.

Dieser Beitrag soll noch einmal unterstreichen, dass für unsere igus Gewindemuttern absolut keine Schmierung erforderlich ist. Er soll aber auch erklären, warum Sie WD-40 oder OKS400 dennoch verwenden können, aber es nicht müssen. Die beiden genannten Marken werden wir in diesem Beitrag als Beispiel verwenden, aber natürlich gibt es auch andere Formen und Marken von Schmierungen bzw. Schmiermitteln.

Schauen wir uns den Schmierstoff WD-40 genauer an

Betrachtet man die Zusammensetzung von WD-40 genauer, wird schnell klar, dass es nicht unbedingt die beste Schmierung ist, um das Lager geschmiert zu halten, ohne auf die Reibung einzuwirken. Das liegt an der Tatsache, dass WD-40 als „penetrierendes Öl“ bezeichnet wird.

Im Detail bedeutet das, dass die Schmierung in Hohlräume eindringen kann, sich mit Schmutz- und Staubpartikeln vermischt und diese an die Oberfläche bringt. Außerdem ist sie aufgrund der dünnflüssigen Konsistenz nicht als langfristige Option geeignet.

Beeinflusst die Verwendung von WD-40 oder ähnlichen Schmiermitteln die Leistung der igus® Kunstoffgewinde?

Um auf solche Fragen die genauen Antworten zu erhalten ist es unerlässlich, dass wir chemische Tabellen zu Rate ziehen, um die Auswirkungen von WD-40 auf die iglidur Werkstoffe deutlich zu machen. Eine 100 %ige Beständigkeit der iglidur Werkstoffe je nach Art der Kontaminierung und des Schmiermittels lässt sich nicht sicher zusagen.

Auch müssen wir an diesem Punkt die Beständigkeit und den Verschleißeffekt als zwei getrennte Themen betrachten. In der Regel sind unsere Materialien resistent gegen solche Öl-Schmierstoffe, aber das bedeutet nicht, dass sie die Gewindemutter nicht beeinflussen.

Und warum muss das Kunstoffgewinde von igus nicht geschmiert werden?

Unsere Gewindesysteme sind für den wartungsfreien Trockenlauf entwickelt. Grundsätzlich sollte man ein geschmiertes Gewindesystem nicht eins zu eins mit einem trockenlaufenden System vergleichen. Durch die externe Schmierung ist der Reibwert im Vergleich zu einem trockenlaufenden Gewindesystem niedriger. Das Schmiermittel verursacht aber auch einen hohen Wartungsaufwand und zusätzliche Kosten, die oft nicht in Betracht gezogen werden.

In begründeten Fällen kann aber über eine externe Schmierung von iglidur Gewindemuttern zur Reduzierung des Reibwertes oder zur Erhöhung der Drehzahlen ohne Geräuschentwicklung nachgedacht werden. Hierbei sollte aber in jedem Fall Rücksprache mit einem unserer Experten gehalten werden, ob dies für Ihre Anwendung wirklich sinnvoll ist. Grundsätzlich gilt:

In einer abrasiven Umgebung, nicht schmieren → „Schmirgelpaste“

Eine weitere Schmiervariante ist die Initialschmierung. Diese ist insbesondere für ein besseres Einlaufverhalten denkbar. Nachdem das Schmiermittel aufgebraucht ist, stellt sich ein nahezu linear verlaufender Verschleiß ein:

Viele Hersteller deklarieren ihre Produkte als „wartungsfrei“. Meistens heißt das, dass die jeweiligen Lager bzw. Gewindemuttern mit einer Initialschmierung ausgeliefert werden. Aber nur solange diese Schmierung intakt ist, sind keinerlei Wartungen nötig.

iglidur Kunststoffe besitzen dagegen keinen Schmierfilm und kein Reservoir an Fett, das sich aufbraucht. Der homogene Materialaufbau der Gewindemuttern sorgt für einen weitgehend linear verlaufenden Verschleiß, ohne Überraschungen oder einzuhaltende Wartungsintervalle. Unsere Materialien zeichnen sich außerdem durch ihre weiteren besonderen Eigenschaften aus: Ihre spezielle Zusammensetzung macht sie äußerst verschleißfest und belastbar. Durch den Selbstschmiereffekt sind die Gewindemuttern zu 100 % trockenlaufend und wartungsfrei. Partikel wie Staub und Fasern können somit an den Gewindetrieben wesentlich schlechter anhaften. Das führt in schmutzigen Umgebungen zu einer deutlichen Lebensdauererhöhung im Vergleich zu konventionellen, geschmierten Werkstoffen. Ein regelmäßiges Nachschmieren des Gewindetriebs ist durch die inkorporierten Festschmierstoffe nicht erforderlich.

Abschließend lässt sich sagen, dass die dryspin Gewindemuttern gegen die meisten handelsüblichen Schmiermittel resistent sind. Es könnte aber durchaus zu erhöhtem, aber auch geringerem Verschleiß kommen. Sollte man wirklich extern nachschmieren wollen, sind lithiumverseifte, mineralölbasierte Fette am besten geeignet.

Einsatz in verschiedenen Branchen

Durch die oben genannten Vorteile wird es den dryspin Gewindetrieben ermöglicht, auch in speziellen Branchen Anwendung zu finden. In der Medizin oder Pharmatechnik zum Beispiel ist es Pflicht, dass die verbauten Produkte absolut sauber, hygienisch und sehr leicht zu reinigen sind. In sehr schmutzigen Umgebungen wiederum ist es wichtig, dass keine Schmutzpartikel an der Gewindemutter bzw. im Gewinde haften bleiben. Das beeinflusst das Verschleiß- und Laufverhalten negativ. Hier finden Sie alle Anwendungsbereiche unserer dryspin Gewindetriebe.

Unsere Kunststoffgewindemuttern im Vergleich zur metallischen Lösung

Gewindesysteme aus Metall müssen regelmäßig geschmiert werden. Ohne die passende Schmierung fangen sie nach kurzer Zeit an zu korrodieren. Um dies zu verhindern sind entsprechende Stillstandzeiten für Wartungsintervalle unablässig. Die absolute Schmier- und Wartungsfreiheit unserer Kunststoff-Gewindemuttern löst auch hier das Problem und bietet eine gelungene Alternative zu den Gewindetrieben aus Metall. Somit lässt sich durch einen Austausch der Gewindetriebe die Technik verbessern und die Kosten senken.

Kunststoffgewinde schmieren
Kunststoffgewinde schmieren

Gewindetechnik testen?


Hier kostenloses dryspin Muster anfragen.
Alle Informationen auf einem Blick!

Kunststoffgewinde schmieren

Sie haben Fragen?


Senden Sie uns hier Ihre Kontaktanfrage
Unsere Experten finden eine Lösung für Sie.

Kunststoffgewinde schmieren

Mehr Informationen benötigt?


Schauen Sie auf unserer Homepage vorbei!
Alle Informationen rund ums Thema Gewindetechnik

Du hast bereits abgestimmt!
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!