Wie wird eine Zustandsüberwachung der Energieführung auf Containerkranen realisiert?

Sie sind hier:

Mehr als 25.000 igus Energieketten bewegen sich jedes Jahr neu auf langen Wegen, sei es in STS-Kranen, Regalbediengeräten oder in Portalrobotern. In allen diesen Einsatzgebieten vertrauen Kunden weltweit auf die robusten und modulare Energiekettensysteme von igus. In der neusten Ausbaustufe wird durch den Einsatz wartungsfreier Tribopolymer-Gleitlager die Lebensdauer nochmals deutlich erhöht. Zusätzlich kann die neue P4HD mit smarten Überwachungssensoren ausgestattet werden, die z. B. Verschleiß oder die Zug- oder Schubbewegungen kontinuierlich erfassen und/oder Unregelmäßigkeiten detektieren. Daraus lassen sich Alarmmeldungen oder Wartungsempfehlungen ableiten, die über ein Funkmodul kommuniziert werden. Außerdem kann der zugehörige Antrieb bei Überschreiten einer vorgegebenen Kraft automatisch abgeschaltet werden, um einen Crash zu verhindern. Der Sensor zur kontinuierlichen Zustandsüberwachung wird dabei in ein Standard Seitenteil der Kette integriert, was zu keinerlei Einschränkungen bei der nutzbaren Innenbreite führt.

Du hast bereits abgestimmt!

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Energieführungssystem

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema