Was ist print2mold?

Dirk Zacharias | 10. Juli 2019

Sie sind hier:

Grundlegend ist print2mold ein Verfahren, bei dem Spritzgussformen im 3D-Druck hergestellt werden. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn Prototypen oder Kleinserien eines bestimmten Bauteils hergestellt werden sollen, die direkt aus dem für die spätere Großserie geplanten Material bestehen soll.

Sicherlich kann man diese Bauteile auch direkt im 3D-Druck herstellen, allerdings lohnt sich dies nur bis zu bestimmten Mengen und die Materialauswahl ist gegenüber dem Spritzgussverfahren aktuell immer noch eingeschränkt. Je nach Menge der benötigten Teile, deren Komplexität und dem benötigten Material, kann die Spritzgussform in verschiedenen 3D-Druck Verfahren hergestellt werden.

Stereolithographie (SLA): ideal für die Erstellung von Prototypen oder Kleinstserien von bis zu ca. 500 Bauteilen.

Selektives Laserschmelzen (SLM):  für Kleinserien und Testphasen für bis zu 5.000 Stück

Die Vorteile von print2mold:

  • Spritzgusswerkzeug innerhalb von 1 bis 3 Tagen hergestellt
  • Freie Auswahl beim Material zur Herstellung der Prototypen oder Kleinserie
  • Besonders feine Details und komplexe Strukturen im Werkzeug können im 3D-Druck sehr einfach realisiert werden
  • Kostenersparnis gegenüber gefrästen oder erodierten Werkzeugen
  • Änderungen am finalen Bauteil möglich ohne direkt die Kosten für ein neues gefrästes Werkzeug in Kauf nehmen zu müssen
print2mold Form aus Metall im SLM-Verfahren hergestellt
1 0
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!