Was ist eine Kabelverschraubung?

Sie sind hier:

Eine Kabelverschraubung, auch Quetschverschraubung oder Kabeleinführung genannt, führt Kabel abgedichtet und zugentlastet in Gehäuse ein. Als Umhausung dienen z.B. Stecker, Klemmkasten oder Schaltschrank, Bedienpult, Galgenkasten, Kranflasche oder Verdrahtungsboxen.

Eine Kabelverschraubung sorgt für eine sichere Abdichtung der Leitung am Durchgang durch eine Seitenwand oder Blechplatte in den Klemmraum. Darüber hinaus gewährleistet sie den Schutz des Schaltschrankes vor äußeren Einflüssen (z.B. Staub oder Feuchtigkeit). Je nach Anwendungsgebiet und Umgebungseinflüssen müssen weitere Eigenschaften, wie EMV-Verträglichkeit oder ATEX-Zulassungen für EX geschützte Bereiche, berücksichtigt werden. 

Kabelverschraubungen können die Leitungen nicht nur abdichten oder zugentlasten, sondern verhindern auch ein Abknicken des Kabels durch spezielle Knickschutztüllen. Eine Kabelverschraubung schützt daher elektrische Betriebsmittel selbst und stellt auch sicher, dass Leitungen, die mit einem Schaltschrank verbunden werden, weiterhin ihre volle Funktionalität behalten.

Finden Sie hier mehr Informationen zu Kabelverschraubungen, die igus anbietet.

Du hast bereits abgestimmt!
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!