Wann ist direkter 3D-Druck besser geeignet als Print2Mold?

Sie sind hier:
  • Start
  • 3D-Druck
  • Wann ist direkter 3D-Druck besser geeignet als Print2Mold?

Grundlegend kann man sagen, dass der direkte 3D-Druck besser geeignet ist als das Print2Mold-Verfahren, wenn die Lieferung extrem schnell erfolgen muss – 24 h bis maximal 3 Tage. Außerdem gilt: Umso komplexer das Bauteil, umso eher lohnt es sich, die Bauteile direkt im 3D-Druck herzustellen. Durch die werkzeuglose Fertigung verursacht Komplexität keine Mehrkosten. Bei kleinen Teilen unter 5 g, egal ob komplex oder einfach, kann der 3D-Druck das günstigste Verfahren sein – auch bei Stückzahlen bis in den vierstelligen Bereich. Für den 3D-Druck können Sie den igus 3D-Druckservice nutzen, um online und blitzschnell Ihre individuellen Sonderverschleißteile zu bestellen. iglidur Hochleistungskunststoffe sind auch als Filamente für den 3D-Druck erhältlich und überzeugen besonders in bewegten Anwendungen durch eine hohe Abriebfestigkeit und sehr gute Reibwerte.

SLS Druck mit iglidur Pulver im Bauraum
Du hast bereits abgestimmt!
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!