Wie der Energieketten Baukasten die Sicht beim Arbeiten verbessert.

Dieter Reitz | 12. Juli 2019

Bei vielen Baumaschinen ist die Fahrerkabine in der Höhe verstellbar, damit der Bediener den Arbeitsraum besser oder vollständig überblicken kann – Die Firma Sennebogen setzt diese Lösung an vielen ihrer Umschlagbagger ein. Damit die Kabine automatisch verstellbar ist, werden alle benötigten Schläuche und Elektroleitungen in einer Energiekette geführt. Hier haben wir einmal aufgeführt, wie wir gemeinsam zu einer verlässlichen Lösung gekommen sind. Die größte Herausforderung waren die engen Platzverhältnisse und die Kinematik des Systems.


Bei der höhenverstellbaren Kabine E270, die bei SENNEBOGEN am häufigsten zum Einsatz kommt, kann die Kabine innerhalb von zehn Sekunden die 2,70 m hinauffahren und in acht Sekunden wieder runter gefahren werden. Um die Versorgung der Fahrerkabine mit Energie, Daten und Hydraulik sicherzustellen wurde aus dem Baukasten der Energiekettenserie E4 / Light eine Kette mit einer sogenannten Mittellasche konzipiert. Die Mittellasche sorgt für eine höhere Stabilität der Energiekette, ermöglicht aber auch beispielsweise eine Trennung der Energie- und Datenleitungen von den Hydraulikschläuchen, um die Lebensdauer der geführten Leitungen und Schläuche zu erhöhen.


Bevor diese Lösung in Serie ging und viele hunderte Bagger mit der neuen Lösung ausgerüstet wurden, haben wir das System  an einem Umschlagbagger ein Jahr lang auf einem Schrottplatz unter realen Bedingungen getestet. Nach diesem Jahr haben wir zusammen mit dem Kunden eine Besichtigung des Gerätes auf dem Schrottplatz durchgeführt. Die eingesetzten Komponenten sahen wie neu aus.

Diese Erkenntnisse haben den Kunden und uns überzeugt, daß diese Kette nun serienmäßig verbaut werden kann.

Artikel kommentieren

Bitte schreibe einen Kommentar.

Ihr Kommentar wird vor der Aktivierung von einem Administrator moderiert.