Trendthema: Hybridkabel

Andreas Muckes | 9. Oktober 2018


Hybridkabel haben wir auch

Ob in kleineren Betrieben oder großen Unternehmen mit vielen Niederlassungen, im täglichen Kundenkontakt stelle ich immer wieder fest, dass die wesentlichen Anforderungen an ein Produkt meistens ähnlich sind. Kurze Konfektionierungs- und Montagezeiten, hohe Lebensdauer, geringe Wartung, Kosten sparen und einfache Abwicklung. Da freut sich das Einkäuferherz genauso wie der Installateur, der am Ende alles einbaut.
Ein super Beispiel für ein Produkt, dass solchen Anforderungen entspricht, sind die heiß begehrten Hybridkabel, die Energieversorgung und Datenübermittlung platzsparend und kostengünstig als sogenannte Einkabel-Lösung (One Cable Solution OCS) vereinen.

Häufig habe ich schon gehört: Ach, Hybridkabel habt ihr auch? Genau so ist es. Klar, unsere Energieketten sind und bleiben unser Aushängeschild. Konsequenterweise sind wir aber auch daran interessiert, unser Sortiment darüber hinaus auf den wachsenden Bedarf unserer Kunden auszurichten, mit denen wir ja ohnehin oft genug in Kontakt sind. Da bleiben wir immer schön am Ball. Und weil wir wissen, wie begehrt Hybridkabel in der Automatisierungstechnik und besonders in der Antriebstechnik beim Einsatz von Servomotoren sind, haben wir uns, wie ich finde, echt ins Zeug gelegt und ein tolles Sortiment an chainflex®-Hybridleitungen entwickelt, das man woanders lange suchen muss.
Mit unseren 24 unterschiedlichen Typen von Hybridleitungen sind wir inzwischen richtig gut aufgestellt.

Artikel kommentieren

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.




Artikel Schlagwörter:

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema