Platzsparende Führung der Kabel für ein flexibles Bühnenbild – Kabeltrommel mal anders

Kira Weller | 5. März 2019

So ein Bühnenbild im Theater oder in der Oper ist jedes Mal sehr beeindruckend. Es hat viel Licht und verbirgt sehr viel Technik. Damit diese für jedes Stück individuell angepasst werden kann, müssen viele Leitungen geführt und bewegt werden. Mit dem sehr geringen Platz Backstage oder ober- und unterhalb der Bühne gibt es nur wenige Lösungen, die dies ermöglichen. Eine Kabeltrommel kommt einem dazu sicher in den Sinn, aber diese kann nur eine Leitung führen. Bei igus® gibt es die e-spool als Lösung, welche verschiedene Medien gleichzeitig und sehr platzsparend führen und sichern kann.

Was genau kann und ist denn diese e-spool?

Mit der igus e-spool in verschiedenen Größen ist es einfach, verschiedenen Kabel, Leitungen und auch kleine Pneumatikschläuche dort hinzuführen, wo sie benötigt werden. Soll zum Beispiel die Lichttechnik von der Decke herabgelassen werden, um diese neu anzuordnen oder zu warten, ist dies leicht mit verschiedenen e-spools umzusetzen und dazu noch für den kleinsten Raum anpassbar.

HD e-spool mit einem Twisterband.

Die e-spool ist eine Spule, die mithilfe eines in sich gedrehten Bandes, dem Twisterband, Leitungen auftrommeln und abtrommeln kann. Die Leitungen sind durch die Energiekette auf der großen Trommel und in der Rotation durch das Drehband geschützt. Das Drehband ersetz somit den Schleifring.

Die e-spool kann, je nach benötigter Verwendung, die Führung der Leitungen von oben nach unten herablassen. Oder anders herum, kann die e-spool auch auf dem Boden befestigt werden und die Energiekette mit den Kabeln kann nach oben gezogen werden. Wenn es gebraucht wird kann die Energiekette sogar über einen Boden gleiten. Dank der e-spool und ihrer Feder wird die Energieführung leise zurückgeführt und immer auf Spannung gehalten.

Sonderlösung oder Standardprodukt?

Bei igus gibt es viele e-spools als Standardprodukt. Es beginnt bei der mini e-spool für kurze Wege bis 2 Meter, geht über die e-spool, bei der man ein Kabel per Hand ausziehen kann, zur Standard e-spool mit ein oder zwei Drehbändern mit der zu Anwendung passenden Feder (HD oder Standard) für die Rückzugskraft.

Aber igus ist super offen für Sonderlösungen. Hier gibt es ein Beispiel für eine Bühnenanwendung bei der die e-spool mit einem Motor betrieben wird. Die Herausforderung war, dass die Bewegung nicht lauter als 54dB sein durfte. Dies wurde von uns getestet und die Ergebnisse könnt ihr hier sehen:

Sonderkonstruktion e-spool Bühnentechnik Test:

Lautstärkenmessung Motor e-spool, 1m Entfernung bei 0,3m/s Geschwindigkeit

Also egal wofür ihr eine Kabeltrommel benötigt schaut euch auch bei igus®

um – vielleicht ist eine e-spool die elegante und technisch schöne Lösung in eurem Fall!

Auch außerhalb der Bühnentechnik: Anwendungsbeispiele e-spool

Artikel kommentieren

Bitte schreibe einen Kommentar.

Ihr Kommentar wird vor der Aktivierung von einem Administrator moderiert.