5 extreme Anwendungen für Kunststoffgleitlager

Lars Butenschön | 27. März 2020

Wer Kunststoff kennt, der nimmt Metall! Diesen Satz hört man auch heute noch häufig genug von Konstrukteuren und Instandhaltern. Gefühlt nimmt die Zahl derer, die Gleitlager aus Kunststoff einsetzen oder sogar bevorzugen dennoch zu. Egal ob Sie nun Kunststofflager-Skeptiker oder -Enthusiast (oder nichts von beiden) sind: Diese Beispiele für Anwendungen von Kunststoffgleitlagern könnten Sie trotzdem staunen lassen.

Platz 5: Staub, Sengende Hitze und UV-Strahlung in Solaranlagen

Solarfeld in der Wüste
Ein Solarfed in der Wüste (Quelle: igus GmbH)

Würden Sie ein Kunststofflager ständig der Sonne und damit hohen UV Strahlungen aussetzen?Tatsächlich werden dafür spezielle Werkstoffe für die Lagerung eingesetzt die UV-Beständig sind. Solarpanele arbeiten effizienter, wenn sich ihre Neigung permanent an den Stand der Sonne am Himmel anpasst. Diese „Sonnen-Nachführung“ ist entsprechend beweglich gelagert und muss täglich im Dauerbetrieb funktionieren. Gerade in heißen und abgelegenen Regionen sind Mensch und Material dabei den widrigsten Umwelteinflüssen ausgesetzt. Dabei reichen diese von großen Temperaturunterschieden über Regen, Wind und schädliche UV-Strahlung. Diese zerstört die Polymerketten im Kunststoff und schwächt somit auf Dauer die Belastbarkeit des Materials. Die Folge: Blockierende Nachführungen und absackende Spiegel. Die Lösung: Gleitlager aus UV-beständigen iglidur® JUV Kunststoffen. Hier mehr erfahren.

Platz 4: Korrosive Reinigungschemikalien und Lebensmittel

Flaschenbefüllungsanlage
Flaschenbefüllungsanlage (Quelle: igus GmbH)

Über 60.000 Flaschen befüllen moderne Abfüllanlage mit verschiedensten Getränken in einer einzigen Stunde. Die Maschinenkomponenten müssen nicht nur für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet sein und damit strengsten Auflagen verschiedener Behörden (FDA, EU 10/2011) genügen, sondern auch temperaturbeständig und vor allem unempfindlich gegen aggressive Reinigungsmittel sein. Hunderte von Gleitlagern kommen hierbei vor allem in den komplexen Mechanismen der Füllventile zum Einsatz und sorgen für einen möglichst langen und unterbrechungsfreien Betrieb. Hier mehr erfahren.

Platz 3: In der Tiefe des Ozeans

Roboterarm
Roboterarm für den Tiefseeeinsatz (Quelle: igus GmbH)

Anwendungen unter Wasser stellen große Herausforderungen für die Technik dar. Gerade in der Tiefsee, wo Ausfälle kaum behoben werden können und schwierigste Bedingungen herrschen. Hoher Druck und Salzwasser schränken die Auswahl an Werkstoffen und Bauteilen deutlich ein. Unter diesen Bedingungen kommen Gleitlager aus iglidur® Werkstoffen in Roboterarmen und automatischen Wartungsgeräten, aber auch Ventilen und Klappen zum Einsatz. Die Gleitlager brauchen weder geschmiert noch vor Korrosion geschützt werden und weisen außerdem ein hervorragendes Quellungsverhalten auf. Hier mehr erfahren

Platz 2: Highspeed in Kraftfahrzeugen

Kühlmittelpumpe
Wasserpumpe mit Gleitlagern (igus GmbH)

Wussten Sie eigentlich, dass im Schnitt in jedem in Europa produzierten Fahrzeug über 20 iglidur® Gleitlager verbaut sind? Von der Sitzverstellung bis zum Gaspedal, kommen hier verschiedenste Gleitlager aus Kunststoff zum Einsatz. In vielen dieser Anwendungen stecken hochkomplexe Anforderungen. Jedes eingesparte Gramm und jeder eingesparte Cent zählt, gleichzeitig wollen Toleranzen und Spaltmaße genauestens eingehalten werden. Dann muss die Haptik höchsten Anforderungen genügen. Zusätzlich soll der Betrieb absolut geräuscharm laufen…und dann sind da natürlich noch hohe Lasten, KTL-Prozesse oder hohe Temperaturen zu bewältigen. Besondere Anforderungen stellten sich auch an iglidur® Gleitlager, die in Kühlmittelpumpen zum Einsatz kommen. Deren Leistungsanforderungen steigen gerade bei Elektroautos weiter, da diese die Elektromotoren und Akkus im Betrieb kühlen müssen. Geschwindigkeiten jenseits der 2 meter pro Sekunde bei Temperaturen über 150°C stellen Gleitlager aus Kunststoff auf eine harte Probe. Hier mehr erfahren.

Platz 1: Über Stock und Stein im Grubber

Grubber im Feld
Grubber im Feld (igus GmbH)

Grubber sind Geräte zur Bodenbearbeitung in der Landwirtschaft. Mit ihnen wird der Boden auf dem Feld gelockert und aufgebrochen, um ihn für die Aussaat vorzubereiten. Dabei geht es auch schonmal mit 10 km/h über ein Feld mit 10 cm Bodenfrost. Das eigentliche Problem sind jedoch Steine. Prallen die Grubber-Zinken auf größere verborgene Steine, können diese aus massivem Stahl gefertigten Elemente sogar abreißen oder verbiegen. Damit das nicht passiert, verfügen Grubber über einen Überlastschutz. Die Zinken sind gefedert gelagert und können beim Auftreffen auf Hindernisse zurückfedern und wieder in ihre Ursprungsposition zurückkehren. Die extremen Stoß- und Kantenlasten, die in dieser Umgebung auftreten, sichern dieser Anwendung den ersten Platz in diesem Ranking. Hier mehr erfahren.

Testen Sie jetzt Ihre eigene Anwendung

Dies waren nur 5 Beispiele aus einer riesigen Vielfalt von verschiedenen Anwendungen. Diese reichen vom Fahrradpedal in Mountainbikes, über Lager in Hydraulikzylindern, bis hin zum winzigen Lager in Magnetventilen. Weltweit vertrauen bereits über 200.000 Kunden aus unterschiedlichsten Branchen auf Gleitlager aus iglidur® Kunststoffen. Um genaue Aussagen darüber treffen zu können, ob die Gleitlager den Anforderungen in Ihrer Anwendung entsprechen, stellt igus® ein kostenloses Berechnungsprogramm zur Verfügung. Mit wenigen Clicks können Sie somit prüfen, welches iglidur® Gleitlager wie lange in Ihrer Anwendung hält. Probieren Sie´s aus!

2 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!