Zahnräder aus iglidur® Hochleistungspolymeren in Aktuatoren

Steffen Schack | 2. Juni 2020

Der Anteil elektronischer bzw. elektromechanischer Bauteile in Fahrzeugen wächst seit Jahren kontinuierlich an. Der höhere Komfort und die wachsenden Sicherheitsansprüche fördern diese Entwicklung. Der Kabelbaum, der für die Versorgung all dieser Komponenten zuständig ist, ist somit in vielen Automobilen die zweit schwerste Komponente, direkt nach dem Motor. Einen großen Anteil der mit Strom und Signalen zu versorgenden Elemente machen Aktuatoren aus. Die kleinen Einheiten setzen elektrische Signale und Impulse in mechanische Bewegungen um und sind z.B. verantwortlich für das Betätigen der Drosselklappe(n) beim Gas geben, das automatische Schließen von Heckklappen und Türen oder das Verfahren und Positionieren eines Sitzes. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig, Aktuatoren sind in allen Bereichen des Fahrzeugs zu finden.  

Für die Bewegungs- und Kraftübertragung sorgen u.a. Zahnräder mit meist komplexen Geometrien. Um die Effizienz von Aktuatoren zu steigern und Geräusche zu minimieren, bietet die Firma igus seit dem Jahr 2020 auch Zahnräder und Verzahnungselemente aus bekannten und bewährten tribologisch optimierten iglidur Werkstoffen an.

Für mehr Informationen klicken Sie hier:  https://www.igus.de/iglidur-zahnraeder

Zahnrad aus iglidur Werkstoff

Durch die innovativen Rezepturen der iglidur Hochleistungskunststoffe erreichen wir mit verbesserten Werkstoffeigenschaften einen ruhigeren Lauf, ein geringeres Drehmoment und somit eine geringere Stromaufnahme in der Antriebseinheit.  

Ziel ist es, die im Montageprozess verwendeten Fette zu eliminieren. Ausfälle durch fehlendes, falsch dosiertes oder fließendes Fett sollen dadurch vermieden werden. Der Herstellungsprozess eines Aktuators wird vereinfacht und preiswerter.

Entsprechend den in Ihrer Anwendung vorherrschenden Parametern beraten wir Sie hinsichtlich des richtigen Werkstoffs und der Werkzeugtechnik, um Ihr individuelles Zahnrad (Verzahnungsbauteil) prozesssicher im Spritzguss in Form zu bringen. Ein besonderes Augenmerk legen wir hierbei auf das Erreichen der geforderten Verzahnungsqualität, denn dieses geometrische Merkmal entscheidet neben den Werkstoffeigenschaften über die Qualität des Aktuators, vor allem in punkto Akustik.  

Ich freue mich auf Ihre (An)fragen und berate Sie gerne individuell.

Steffen Schack 
Fon: +49(0)2203-9649-9827 
Mobil: +49(0)172-3030956 
eMail: sschack@igus.net 

0 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!