Wieso wissen viele nicht, dass igus auch Leitungen verkauft?

Jan Arnoldy | 29. Juni 2020

„Sie haben auch Leitungen?“ Wie oft ich diesen Satz bereits gehört habe. Viele Kunden reagieren immer noch verwundert, wenn Sie hören, dass igus neben Energieketten auch Leitungen im Sortiment hat.

Aus diesem Grund möchte ich in diesem Beitrag einen Einblick in die Entstehung und Geschichte der chainflex Leitungen geben.

Warum produziert ein Kunststoffunternehmen Leitungen?

Als igus die Energiekette auf den Markt brachte, waren viele Kunden begeistert von der neuen Möglichkeit der Energieführung. Viele setzten unsere Energieketten in ihren Maschinen und Anlagen ein und kombinierten diese mit ihren bisherigen Leitungen.

Die Lebensdauer war in den meisten Fällen sehr kurz, da sie meist ihre Standardleitungen für die Festverlegung in den Energieketten einsetzten. Es kam zum Ausfall und oft zum Stillstand von Maschinen oder Anlagen.

Viele Kunden vermuteten die Ursache für den Defekt in der e-kette und wollten diese nicht weiterverwenden. Für uns entwickelte sich aus dieser Problematik die Idee, spezielle Leitungen für bewegte Anwendungen in Energieketten zu entwickeln.

Um diese Idee zu verwirklichen, wurde viel geplant und getestet. Es wurde ganz genau geprüft, worauf es bei den Leitungen ankommt und welche Eigenschaften sie besitzen müssen, um eine hohe Lebensdauer sicherzustellen.

Daraus entstanden die ersten chainflex Leitungen.

Leitungen bei igus

Nach Vorstellung der ersten chainflex Leitung mit der Bezeichnung „CF1“ bei Igus im Jahre 1988, wächst das Produktportfolio der Leitungen Jahr für Jahr. Durch intensives Testen und enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden werden die verschiedenen Leitungsserien immer weiter ausgebaut. Heute bietet igus über 1350 Leitungstypen an.

Die erste chainflex Leitung CF1

Wie spielen Kette und Leitungen zusammen?

Um eine ausfallsichere Funktion zu bieten, muss der Aufbau der Leitung auf den Einsatz in der Energiekette abgestimmt sein. Die Leitungen, die in Energieketten eingesetzt werden, unterscheiden sich daher stark durch ihren inneren Aufbau und der Materialauswahl von den Leitungen für die Festverlegung. Es sind aber nicht nur die Eigenschaften der Leitung an sich wichtig, sondern auch die fachmännische Verlegung in die Kette. Kette und Leitung müssen sowohl aufeinander als auch auf die entsprechende Anwendung abgestimmt sein, um das bestmögliche Ergebnis zu liefern.

Alles aus einer Hand

Wir als Lieferant für Energieketten und Leitungen bieten viele Vorteile für unsere Kunden. Durch unser langjähriges Know- how bieten wir die perfekte Beratung. Daraus resultiert in jedem Anwendungsfall die beste Kombination aus unseren Produkten.

Auch für Ihre Anwendung finden wir die perfekte Lösung. Sprechen Sie uns an.

2 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Igus Historie Leitungen

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema