Was ist eine Mittelspannungsleitung?

Sascha Mais | 8. Mai 2020

Den Begriff Hochspannungsleitung hat jeder schon gehört und weiß ihn einzuordnen. Was aber ist eine Mittelspannungsleitung? Wo wird sie eingesetzt und was sind die Besonderheiten? Antworten dazu gibt es im folgenden Beitrag

Was ist Mittelspannungsleitung?

Von dem Begriff Mittelspannung spricht man in der Elektrotechnik bei einer Spannung zwischen 1000V und 30KV. Der Begriff Mittelspannung ist dabei aber nicht exakt definiert.

Wo wird eine Mittelspannungsleitung eingesetzt?

In unserem Stromnetz dienen Mittelspannungsnetze dazu, eine Region mit elektrischer Energie zu versorgen. Mittelspannungsnetze dienen nicht dem überregionalen Stromaustausch. Sie sind die Spannungsebenen zwischen dem Hochspannungsnetz und der Hausinstallation. Größere Stromkunden, wie beispielsweise Industriebetriebe, Krankenhäuser, große Schwimmbäder und größere Rundfunktürme, haben meist eigene Mittelspannungsanschlüsse mit betriebseigener Umspannanlage. Bei Bahnstromversorgung, deren Fahrleitungsspannung zwischen 15kV und 25kV liegen, spricht man ebenfalls von einer Mittelspannung.

Große Anlagen wie Kran- oder Förderanlagen benötigen ebenfalls Mittelspannungsleitungen zur Stromversorgung. Grund hierfür ist aufgrund der erhöhte Energiebedarf. Man erhöht die Spannung, um bei gleicher Leitung einen geringeren Strom zu führen. Dies führt dazu, dass der Leiternennquerschnitt reduziert werden kann. Der Unterschied, zum Leitungsnetz der festen Verlegung besteht aber darin, dass in diesen Anwendungen bewegliche Teile mit elektrischer Energie versorgt werden müssen. Hierzu werden Leitungen benötigt, mit denen man lange Verfahrwege bei immer höherer Dynamik realisieren kann. Die Mittelspannungsleitungen in diesen Anwendungsfällen müssen also für die dauerhafte Bewegung ausgelegt sein.

Schiffsentladekran mit einem Verfahrweg von 441m
Schiffsentladekran mit einem Verfahrweg von 441m

Die Mittelspannungsleitung CFCRANE

Genau für diese Anwendungsfälle hat igus die Mittelspannungsleitung CFCRANE entwickelt. Mit dieser Leitung, für Spannungen von bis zu 6/10KV, lassen sich Verfahrwege von bis zu 1 km realisieren. Aufgrund der verwendeten Werkstoffe eignet sich die CFCRANE sowohl für Indoor- als auch für Outdooranwendungen. Wie alle Leitungen von igus wurde auch die CFCRANE im hauseigenen Testlabor auf Herz und Nieren geprüft. Mit einem Biegeradius von bis zu 10xd ist die Haltbarkeit der Leitung nachgewiesen und hat somit eine garantierte Lebensdauer von 36 Monaten.

Chainflex Leitung CFCRANE.PUR
Chainflex Leitung CFCRANE.PUR

Die CFCRANE ist in zwei verschiedenen Außenmantelmaterialien erhältlich, PUR und „igupren“, ein hauseigenes Mantelmaterial auf Gummibasis. Die Ausführung mit igupren ist seit Jahrzenten bewährt im Einsatz. Beide Materialen sind hoch abriebfest und eignen sich damit hervorragend für den Einsatz in Energieketten. Falls es zu einem Austausch, z.B. durch einen Schaden an einer Leitung, kommt, ist die PUR Variante direkt ab Lager verfügbar.

CFCRANE Leitungen in der Energiekette
CFCRANE Leitungen in der Energiekette

Fazit

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die richtige Leitung für jede Anwendung zu finden. Gerne finden wir auch für Sie die passende Lösung. Sprechen Sie uns an.

2 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

chainflex

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema