UV-C-Roboter: die Desinfektion der Zukunft?

Adriana Glazer | 5. Mai 2021

Gerade jetzt stehen präventive Hygienemaßnahmen, bzw. Hygienemanagement, besonders im Fokus. Insbesondere in öffentlichen Einrichtungen wie Hotels, Schulen oder Krankenhäusern spielen sie eine unverzichtbare Rolle. Desinfektionsroboter sollen hier Abhilfe schaffen. Doch wie sicher ist diese neue Technologie und lohnt sich der Einsatz von Robotern für öffentliche Einrichtungen? Zeit, das Thema genauer unter die Lupe zu nehmen.

Klassische Desinfektionsmaßnahmen gelangen bei Keimen regelmäßig an ihre Grenzen

Ein gut funktionierendes Hygienemanagement ist in Krankenhäusern gar nicht wegzudenken, da mangelnde Hygiene gerade dort zur Übertragung von Krankheiten führt. Krankenhauskeime sind eine große Gefahr für unsere Gesundheit, gerade für Patienten mit geschwächtem Immunsystem. Aus diesem Grund sollten Patientenzimmer, OP-Räume und Wartezimmer nicht nur regelmäßig, sondern gründlich desinfiziert werden.
Der große Nachteil der klassischen Scheuer-Wisch-Desinfektion, bei der mit Desinfektionsmitteln Oberflächen durch Personal bearbeitet werden, ist die Bildung von Resistenzen der Keime gegenüber den eingesetzten Desinfektionsmitteln.

UV-C-Roboter revolutionieren die Desinfektion

UV-C-Strahlung ist eine hochenergetische, kurzwellige Strahlung und wird erzeugt, indem sie über die Ozon-Schicht herausgefiltert wird. Sie ist in der Lage, jegliche Bakterien und Viren zu inaktivieren, indem sie tief in die DNA oder RNA des entsprechenden Keims eindringt und diese schädigt. Mit diesem Verfahren können Keime auf Oberflächen und sogar in der Luft neutralisiert werden.
Autonome Desinfektionsroboter könnten eine zukunftsfähige Standard-Hygienemaßnahme insbesondere in öffentlichen Einrichtungen werden. Die mit UV-C-Licht ausgestatteten Roboter können sich autonom durch Räume bewegen und diese gründlich innerhalb weniger Minuten reinigen. Ein großer Vorteil der Roboter ist die umwelt- und gesundheitsschonende Anwendung. Im Durchgang sollen sie die Luft und Oberflächen desinfizieren, ganz ohne Einsatz alkoholischer bzw. chemischer Mittel. Vor dem Einsatz muss aufgrund der aktuellen Sicherheitsbestimmungen von einer Person sichergestellt werden, dass der Raum personenfrei und einsatzbereit ist.

Kostengünstige Desinfektionsroboter bei Low Cost Automation – Test before invest

In unserer igus Customer Testing Area haben wir auf Wunsch eines Kunden einen Prototypen eines UV-C-Roboters aufgebaut und getestet. Der robolink DP mit UV-C-Licht verfährt auf einer drylin ZLW Lineareinheit, der so genannten siebten Achse, für mehr Bewegungsfreiheit des Roboters.

Mehr Arbeitsraum für UV-C-Roboter mit der drylin ZLW 7. Achse
drylin ZLW siebte Achse für Roboter

Für mobile Roboterlösungen eignen sich mobile Roboterplattformen verschiedener Hersteller. Diese finden Sie auf RBTX, unserem online Marktplatz für Low-Cost-Robotik.

Mobile Desinfektionsroboter als Komplettsystem auf RBTX
Mobile Roboterplattformen verschiedener Hersteller auf RBTX.com

Der Roboter wird ganz einfach mit Hilfe der igus Robot Control-Steuerung gesteuert. In einer kurzen Anlernphase wird der Roboter mit einem Joystick oder über ein Tablet in den Raum gefahren, sodass er dort alle Zielobjekte wie z.B. Möbelstücke mit Lasersensoren scannen und sich merken kann.
Die igus Robot Control eignet sich besonders für Anfänger und benötigt keine speziellen Programmierkenntnisse.

Desinfektionstoboter programmieren mit Robotersteuerung von igus®
igus Robot Control für verschiedenste Kinematiken

Speziell für die Servicerobotik eignet sich der ReBeL Roboter von Low Cost Automation. Der Cobot mit integrierter benötigt keinen Schaltschrank und ist MRK-fähig.

ReBeL serviceroboter als Desinfektionsroboter
ReBeL Cobot für Service- und Industrieanwendungen

Fazit: Gerade das vergangene Jahr hat gezeigt, welche wichtige Rolle präventive Hygienemaßnahmen spielen, natürlich auch in postpandemischen Zeiten. Aus dem vergangenen Jahr wollen wir gelernt haben, auf vielleicht kommende neue Viren sollten wir vorbereitet sein. Glücklicherweise bieten immer mehr Hersteller Lösungen an, um Hygienemaßnahmen zu optimieren und Bakterien und Viren im Keim zu ersticken. Die Technologien sind bereits vorhanden, es liegt an uns, sie als Standard zu erkennen und einzusetzen.

Low Cost Automation bietet ein breites Produktspektrum an kostengünstigen und flexiblen Automatisierungslösungen. Gerade für Einsteiger in die Robotik und Automatisierung ist der Kauf eines Robotersystems mit vielen Fragen und möglichen Risiken verbunden. Für eine individuelle Beratung oder kostenlosen Handling-Test Ihrer Anwendung stehen wir gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!

Du hast bereits abgestimmt!
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!