Leitungen bei extremer Hitze

Stefan Wehrmann | 14. Mai 2021

Zurzeit lässt das Frühlingswetter noch etwas auf sich warten. Aber in ein paar Wochen geht es wahrscheinlich wieder los mit den höheren Temperaturen. Wer weiß, vielleicht wartet ein weiterer Rekordsommer auf uns wie schon in den letzten Jahren. Leitungen, die im Außenbereich eingesetzt werden, müssen häufig saisonalen Temperatur-schwankungen standhalten. Durch die extremen Temperaturen in den letzten Jahren müssen wir uns also bei der Wahl der richtigen Leitung auch mit dieser Thematik beschäftigen. Deshalb geht es heute um Leitungen bei extremer Hitze und die Auswirkungen hoher Umgebungstemperaturen auf Schleppkettenleitungen.

Leitungen bei extremer Hitze

Große Temperaturschwankungen im Sommer sind -zumindest in Deutschland- nicht immer planbar. Sie reichen in manchen Wochen von 13 Grad und Regen bis 42 Grad im Schatten.
Und während wir diverse Möglichkeiten haben uns bei starker Hitze abzukühlen, wird von den Leitungen erwartet, dass sie der Hitze standhalten und reibungslos funktionieren.

Die Lebensdauer von Leitungen hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Dazu zählen neben der mechanischen Belastung durch die Bewegung auch die genannten Umwelteinflüsse wie die Temperatur.

Temperaturbeständige Leitungen

In einem unserer letzten Artikel wurde die Leitungsauswahl bei sehr niedrigen Temperaturen beleuchtet. Die Auswirkungen niedriger Temperaturen auf die Leitungsfunktion sind jedoch ganz andere als bei hohen Temperaturen.

Grundsätzlich gilt, dass temperaturbeständige Leitungen in sehr heißer oder sehr kalter Umgebung eingesetzt werden und dort funktionieren müssen. Und zwar ebenso gut wie bei normalen Umgebungstemperaturen. Die Industriezweige sind unterschiedlich und reichen von der Kälte- und Klimatechnik bis zur Glas- oder Keramikverarbeitung, um nur wenige Beispiele zu nennen.

Warum temperaturbeständige Leitungen?

Je höher die Temperatur, desto weicher wird die Leitung bzw. das Außenmantelmaterial. Dies hat Auswirkungen auf die mechanische Belastbarkeit.  Deshalb ist die Wahl des richtigen Außenmantels gerade bei hohen Temperaturen besonders wichtig. Denn so können Materialschäden durch Hitze vermieden werden.

Ein PVC Außenmantel zum Beispiel wird bei starker Hitze und Sonneneinstrahlung sehr weich. Dadurch lässt die Strapazierfähigkeit deutlich nach und es kann keine ausfallsichere Funktion mehr gewährleistet werden.

Einen kleinen Überblick über die möglichen Temperaturbereiche unserer Außenmantelmaterialien zeigen nachfolgender Übersicht, die insbesondere die Nutzung in der Kette berücksichtigen.

PVC PUR TPE

Anwendungen für höhere Temperaturen

Es geht hier vor allem um die Anwendungen, die tagtäglich großer Hitze ausgesetzt sind. So zum Beispiel Krananwendungen im Hafen oder im Offshorebereich. Hier sind die Leitungen im Sommer nicht nur der UV-Strahlung ausgesetzt, sondern damit eben auch hohen Temperaturen durch direkte die Sonneneinstrahlung. Weitere Einsatzgebiete sind Land- oder Baumaschinen.

In unseren Breitengeraden beschränkt sich die Belastung durch extreme Hitze auf wenige Wochen oder Monate im Jahr. In anderen Ländern müssen die verbauten Leitungen diesen Temperaturen aber dauerhaft standhalten. Das kann ein Hafenkran in Malaysia sein oder die Anwendung eines Tagebaus in Südafrika.

Dort zum Beispiel haben wir unsere CF9 und CF37 verbaut, die beide bis zu einer Umgebungstemperatur von bis zu 100°C eingesetzt werden können.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Sind Sie unsicher bei der Wahl der richtigen Leitung? Wir beraten Sie gerne und finden die passende Leitung.

Du hast bereits abgestimmt!
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

chainflex temperaturbeständig

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema