PVC und PUR im direkten Vergleich

Andreas Muckes | 9. Oktober 2018

Wirkt eine Leitung auf den ersten Blick für viele eher unspektakulär, zeigt der Blick hinter die Kulissen, dass wir ohne die innovative Kabeltechnologie völlig aufgeschmissen wären.

Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie häufig wir in unserem alltäglichen Leben mit unterschiedlichsten Leitungen in Berührung kommen.

Ob in industriellen Produktionsanlagen und Werkzeugmaschinen, in Haushaltsgeräten, Computern oder Smartphones. Überall findet man Leitungen mit den unterschiedlichsten Parametern.

Einer dieser Parameter ist der Außenmantel. Dieser spielt eine entscheidende Rolle. Deshalb schauen wir uns heute den Außenmantel genauer an. Exakt widmen wir uns dabei PVC und PUR im direkten Vergleich an.

PVC und PUR im direkten Vergleich

Der richtige Außenmantel

Unterschiedliche Anwendungen haben ganz individuelle Anforderungen an die eingesetzte Leitung. Grundsätzlich ist immer der Gesamtaufbau einer Leitung entscheidend für den entsprechenden Einsatz.

Während im Inneren der Kabel Daten, Strom und Signale übertragen werden, müssen die Leitungen von außen gegen Hitze, Kälte, mechanische Kräfte oder Chemikalien resistent sein. Damit ist der Außenmantel ein wichtiger Leitungsparameter mit entscheidenden Auswirkungen.

Das Material des Außenmantels

Beim Außenmantel werden unterschiedliche Materialien verwendet, um die Leitung den Anforderungen entsprechend einsetzen zu können. Der Außenmantel zählt daher zu den 7 Grundregeln für eine gute Leitung.

Die am Häufigsten verwendeten Leitungen besitzen einen Mantelwerkstoff aus PVC- oder PUR. Optisch und auf den ersten Blick unterscheiden sich beide Manteltypen nicht. Was aber macht den Unterschied der beiden Materialien aus?

Der PUR Außenmantel

Der Mantelwerkstoff PUR besteht aus Polyurethan und ist besonders ölbeständig und kerbzäh.

PUR Außenmäntel werden daher häufig im Maschinenbau und der Automobilindustrie eingesetzt. Die aus Polyurethan (PUR) bestehende Ummantelung bleibt auch im Dauereinsatz flexibel, hält einer hohen mechanischen Belastung stand und ist außerdem beständig gegen viele Chemikalien und Öle.

Bei den PUR-Leitungen unterscheidet man flammwidriges und nicht flammwidriges PUR. Die Flammwidrigkeit wird benötigt, um die Leitung mit den notwendigen UL Erfordernissen auszustatten. Dies ist vor Allem im internationalen Sektor sehr wichtig.

CF77.UL.D
CF77.UL.D

Der PVC Außenmantel

Kabelmäntel aus PVC (Polyvinylchlorid) haben den Ruf, nicht ganz so widerstandsfähig bei hoher mechanischer Belastung zu sein.

Da es bei PVC stark auf die richtige Mischung ankommt, lässt sich das nicht ganz so einfach bestätigen. Eine PVC Leitung lässt sich durch unterschiedliche Mischverhältnisse viel besser den jeweiligen Anforderungen anpassen als eine PUR Leitung. Deshalb werden in der Nahrungsmittelindustrie und im Nassbereich vorwiegend Leitungen mit PVC-Mantel eingesetzt. Auch im typischen Bereich des Handling ist ein PVC- Mantel die richtige Wahl.

CF130.UL
CF130.UL

Fazit

Bei PVC und PUR im direkten Vergleich lässt sich nicht gleich ein „besser“ festlegen. Vielmehr kommt es auch hier auf verschiedene Faktoren an. Nur mit Betrachtung des Gesamtbildes lässt sich die richtige Leitung für eine bestimmte Anwendung auswählen.

Lesen Sie hierzu auch unsere Anwendungsbeispiele von Hybridleitungen in Bohrautomaten und Messsystemleitungen für Großbearbeitungszentren.

Sie wissen nicht, welchen Mantelwerkstoff Sie für Ihre Leitung benötigen? Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne!

6 0
1 Kommentare
pvc-shop7

PVC ist einer der vielseitigsten Kunststoffe die es gibt!!!

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!