Bierlift zum Selberbauen

Zoe Moser | 13. Juli 2020

Bierlift leicht gebaut mit wartungsfreier Gewindetechnik

Hohe Temperaturen im Sommer, das Bedürfnis nach einem kühlen Getränk aber keine Lust, ständig zum Kühlschrank zu laufen? Der selbstgebaute Bierlift schafft Abhilfe.

Bis zu 21 Getränkeflaschen finden im stylishen Bierlift Platz. Die Flaschen werden unter der Erde gebunkert und somit auf natürliche Weise gekühlt. Mit Hilfe der verbauten dryspin Steilgewinde und einem passenden Motor fährt der Bierlift gleichmäßig auf und ab. Er ist das Highlight jeder Party und auch bei Temperaturen über 30 Grad bleiben die Getränke angenehm kühl. Weitere Features, wie z.B. LED Beleuchtung, Sprachsteuerung durch Alexa oder die Smartphonesteuerung mit Temperaturüberwachung geben der außergewöhnlichen Anwendung den letzten Schliff.

Im Internet findet man zahlreiche do it yourself-Anleitungen zum Bau eines Bierliftes. Hier finden Sie eine unserer Empfehlung: https://www.bierlift.de/bierlift-projektbeschreibung/

Wie bereits erwähnt, ist ein entscheidender Punkt für einen funktionierenden Bierlift die Verwendung des richtigen Steilgewindetrieb. Die Gewindemuttern und Spindeln in Kombination mit einem passenden Motor sorgen für die gleichmäßige Fahrt der Getränke. Die Länge der Spindel beträgt in diesem Beispiel ca. 1 Meter.

Um ihre Funktionsfähigkeit so lange wie möglich gewährleisten zu können, gibt es zwei wichtige Punkte zu beachten:

  1. Standhaltung hoher Drehmomente: Kühlt der Bierlift 21 gefüllte Glasflaschen zur gleichen Zeit, muss er hohe Lasten aushalten. Dementsprechend muss die Kombination aus Steilgewindespindel- und mutter entsprechend ausgewählt werden.

  2. Völlige Wartungsfreiheit: Die Wartungsfreiheit spielt bei der Auswahl des richtigen Steilgewindetriebes ebenfalls eine große Rolle. Der Bierlift soll über Jahre unkompliziert funktionieren, anstatt regelmäßig geschmiert und gewartet zu werden.  

dryspin Steilgewinde überzeugen im Bierlift

Die dryspin Gewindetechnik erfüllt die Standhaltung hoher Drehmomente und völlige Wartungsfreiheit mühelos.

Mit den auf Kunststoffmutter und Spindel abgestimmten Eigenschaften und Geometrien bietet die dryspin Technologie bei Steilgewinden eine noch höhere Lebensdauer und Effizienz als herkömmliche Steilgewinde. Genauere Informationen finden Sie dazu im weiteren Verlauf des Beitrages.

Die dryspin Gewindemuttern werden aus iglidur Hochleistungspolymeren gefertigt. Alle verwendeten Kunststoffe sind selbstschmierend. Somit verläuft die gesamte Anwendung völlig schmier- und wartungsfrei. Das spart Kosten und Zeit.

Der perfekte Gewindetrieb für Ihren Bierlift setzt sich wie folgt zusammen:

1X 1 METER DRYSPIN STEILGEWINDESPINDEL DST-LS-10X25-R-ES
1X DRYSPIN ZYLINDRISCHE GEWINDEMUTTER DST-JSRM-2220DS10X25

Die Montage des Gewindetriebes hat Herr Kessler einfach erklärt:

„Die igus Gewindemutter wird in das 25m Alu-Rohr bündig eingesteckt. Mit mehreren Schlägen von mehreren Seiten mit einem Körner und Hammer wird die Mutter sicher fixiert. Um die Mutter nicht zu verformen, habe ich zuvor die Gewindespindel eingeschraubt.“

Herr Kessler-Schapowalov – https://www.bierlift.de/bierlift-1/1-vorbereitung/

Gewindetrieb im Online-Shop entdecken:


Erstmal testen? Kein Problem!

Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Muster unserer drypin Technologie zu. Mit dem Muster erhalten Sie alle relevanten Informationen auf nur einen Blick. Hier kostenloses Muster anfragen.


dryspin Technologie

Die patentierte dryspin Steilgewinde-Technologie wurde 2015 von igus entwickelt und bietet im Gegensatz zu herkömmlichen Steilgewinden zahlreiche Vorteile. Aufgrund des flachen Flankenwinkels setzen sie die eingeleitete Kraft effizient in eine translatorische Bewegung um. Mit den auf Kunststoffmutter und Spindel abgestimmten Eigenschaften und Geometrien bietet dryspin hierdurch bei Steilgewinden eine noch höhere Lebensdauer und Effizienz. Mithilfe der abgerundeten Zahnflankengeometrie wird die Kontaktfläche zwischen Gewindespindel und -mutter reduziert und die Gewindesysteme laufen unter Belastung nahezu geräuscharm und vibrationsfrei.

Durch die größeren Abstände zwischen den einzelnen dryspin Gewindegängen erhöht sich der Anteil (Faktor 1,3) des tribologisch optimierten Polymeranteils in den Gewindegängen. Mehr verschleißfestes Material und ein höherer Wirkungsgrad sind entscheidend für eine bis zu Faktor 5 höhere Lebensdauer gegenüber herkömmlichen Steilgewinden.

Nutzen Sie auch unseren Bearbeitungsservice – wir fertigen einbaufertige Spindeln nach Ihren Wünschen an. Verwenden Sie hierfür unseren Spindelkonfigurator oder senden Sie uns eine Zeichnung zu. Wir unterbreiten Ihnen anschließend ein Angebot.

Du hast bereits abgestimmt!
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Gewindetechnik Gewindetrieb

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema