Schmiermittelfreie Synchronisierung mit Gleitlagertechnik

Bastian Mehr | 16. April 2020

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten mehrere Verstellungen in einer Anlage zu Synchronisieren. Welche ist aber die richtige für mich und meinen Anwendungsfall? Oft nicht einfach zu beantworten. Was aber wenn es einfach und unkompliziert sein soll?

Welche Möglichkeiten gibt es?

Der Markt bietet unterschiedliche Lösungen für unterschiedliche Anwendungsfälle. Das am meisten verwendetet System ist ein Metallisches Winkelgetriebe. Hier gibt es das größte Angebot. Eine Vielzahl von Baugrößen und Bauarten stehen zur Verfügung. Auch für große Kraftübertragungen gibt es die passende Lösung. Meist sind diese Getriebe teuer und haben einen gewissen Bedarf an Wartung.

Eine andere Möglichkeit ist der offene Aufbau eines Winkeltriebs mit Kegelrädern. Die Lösung ist einfach aufgebaut und kostengünstig. Bedingt durch das offene Designe jedoch anfällig für Verschmutzung und bedarf regelmäßiger Schmierung. Nicht zu verachten ist die Verletzungsgefahr von Personal durch die offenliegenden Zahnräder.

Wie sieht die Alternative aus?

Winkeltriebe aus Hochleistungskunststoffen. Wir haben uns mit den Problemen der Marküblichen Lösungen auseinandergesetzt und hierzu unsere Robolink-D Winkeltriebe aus dem Robolink Baukasten angepasst. Auch die neuen Apiro Komponenten eignen sich hervorragend für Synchronisierungsaufgaben.  Die Winkeltriebe bringen alles mit sich, was nötig ist. Aber vor allem einen Riesen Vorteil haben die Getriebe, sie sind Wartungs- und Schmiermittelfrei. Die verbauten Komponenten bestehen aus Kunststoff, die einen Trockenlauf gewährleisten.  Das hat mehrere ganz klare Vorteile.

https://www.igus.de/info/modulare-roboter-getriebe-apiro

Bewegen wir uns mit dem Getriebe in einem Bereich, der stark verschmutzt wird, kann es zu keinem Anhaften der Schmutzpartikel am Fett im Getriebe kommen. Genauso besteht nicht die Gefahr, dass die Schmierstoffe bei Reinigungen der Anlage aus dem Getriebe gespült werden. Es muss nicht gewartet bzw. nachgeschmiert werden und eine Produktkontamination ist ausgeschlossen. Die gute Korrosionsbeständigkeit bedingt durch die Verwendeten Komponenten spielt auch eine große Rolle, gerade wenn sich das Anwendungsgebiet in der Getränke- oder Lebensmittelindustrie befindet. Hier wird oft nass und mit Chemikalien gereinigt, was Metallischen Lösungen Probleme bereiten kann.

https://www.igus.de/info/getraenkeindustrie

Der Großteil der verwendeten Komponenten wird im Kunststoffspritzguss hergestellt und bietet damit einen großen Kostenvorteil gegenüber Metallischen Lösungen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Lebensdauer. Durch eine Vielzahl an Tests in unserem Labor, können wir klare Aussagen zu der zu erwartenden Lebensdauer machen.

Haben sie Fragen? Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Auslegung und der Auswahl des geeigneten Produktes

https://www.igus.de/info/virtueller-besuch?_ga=2.140648818.1941060193.1585633247-371616171.1529588700

1 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!