Low-Cost Plate Handling Labor

Ulf Hottung | 20. Juni 2020

Warum Automatisierung im Labor ?

Bild: PEAK Analysis and Automation

Viele kleinere Labore wollen Ihre Prozesse optimieren und Durchlaufraten erhöhen, schrecken jedoch vor den häufig hohen Kosten und aufwendigen Integrationen zurück, wenn nur einfache Geräte- oder Magazin-Kombinationen erforderlich sind.

Bisher werden viele Routinen wie „Einlegen / Entnehmen“ manuell durchgeführt, was Personal bindet und damit Zeit und Geld kostet.

Was ist den Betreibern wichtig ?

Unter den 5 häufigsten Antworten von Laborbetreibern, was ein gutes Laborgerät ausmacht, finden sich sehr häufig diese Aussagen:

  • Niedrige Investitionskosten
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Hoher Durchsatz dank 24/7 Betrieb
  • Kleine Stellfläche

Der „S-Lab Plate Handler“ fokussiert auf Kundenansprüche

Alles das hat sich unser Kunde, die Fa. Peak Analysis and Automation (UK und USA) in der Entwicklung seines S-Lab Automated Plate Handlers zu Herzen genommen und ein Gerät entwickelt, welches das Einlegen und Entnehmen, sowohl von Petrischalen, als auch sog. Wellplates/Microtiterplatten mit 300 (!) verschiedenen Endgeräten zulässt.

Bild: PEAK Analysis and Automation

Warum kann igus diesen Ansprüchen gerecht werden ?

Über die eigenen Ansprüche des Unternehmens PEAK ein wartungs- und schmierungsfreies, kostengünstiges und multifunktionales Gerät anzubieten, gelangte der Kunde zu igus. Neben der igus Energiekette im Hubgehäuse, stammen auch die Haupt-Funktionselemente aus dem Hause igus.

Eine Sonder-Zahnriemenachse auf Basis der ZLW-0630 für die Vertikalbewegung und ein angetriebenes PRT-Rundtischlager mit Verzahnung für die Drehachse des Turmes werden verwendet. Zusätzlich die oben erwähnte e2-micro Energiekette für die Leitungsführung zum Greifer.

Zufriedenheit überzeugt !

…. Der Kunde ist mit igus so zufrieden, daß er einem Pressebeitrag zugestimmt hat und außerdem ein schönes Video auf seiner Seite ins Netz gestellt hat, wo man unsere Produkte in Aktion sieht. Integral, einfach, toll !

Pressebericht (englisch):

https://www.scientistlive.com/content/lab-automation-case-study

Was liegt nahe, auch ohne die umfassende Einbindung in die diversen Steuerungen ?

„Probieren wir auch mal. Mit Hausmitteln.“

igus Lab Experience

Der Erfolg unseres Kunden hat uns angespornt, das auch mal selbst zu probieren. Natürlich ohne die aufwendige Geräteanbindung und mit einem unserer Roboter., sehr vereinfacht, aber irgendwie: cool ! Hier das Video:

Auch wenn der gezeigte Roboter aus dem robolink Komponenten-Baukasten kein Cobot ist und somit gehaust werden müsste.

Die robolink Steuerungssoftware und Controller-Schnittstellen machen einfache Integrationen dennoch möglich.

robolink RL-DP mit und ohne Steuerung (Click)https://www.igus.de/info/leichtbauroboter-mit-steuerung-robolink-dp

Unser Automatisierungsteam freut sich auf Ihre Fragen.

Du hast bereits abgestimmt!
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Handling Labor Laborautomation robolink

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema