Wie wechselt man eine Gleitfolie?

Michael Hornung | 10. Juli 2019

Sie sind hier:

Alternativ zu geschmierten Kugelbuchsen gibt es die saubere selbstschmierende Alternative eines Lineargleitlageradapters. Beide zylindrischen Bauformen haben die identischen Einbaumaße und können in jedem Lineargehäuse montiert werden. Herzstück der Linearlagers ist die Gleitfolie. Die patentierte Geometrie kombiniert eine axiale Sicherung mit einer radialen Verdrehsicherung. Die Innenkontur kennzeichnet sich durch abwechselnde Gleitstege und tief liegende Schmutzkanäle. Schmutzpartikeln können so durch das Lager abgeführt werden und verbleiben nicht im Innern.

Durch diese Geometrie ist es zudem möglich, die Gleitfolie per Hand ohne weitere Werkzeuge zu wechseln:

  1. Lineargleitlager von der Rundwelle schieben.
  2. Lineargleitfolie leicht einrollen und so von der axialen und radialen Sicherung lösen.
  3. Gleitfolie aus dem Gehäuse schieben.
  4. Neue Gleitfolie anschließend ebenfalls leicht überlappend in das Gehäuse einführen und einrasten lassen.
  5. Jetzt kann der Linearadapter wieder auf die Welle und in ein Lineargehäuse eingesetzt werden.

Und so erfolgt der Wechsel in unter 40 Sekunden.

1 0
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Gleitfolie

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema