Antistatik vs. Leitfähigkeit – was ist was?

Patrick Czaja | 8. April 2020

Sie sind hier:

Antistatika sind dazu da, ungewollte Effekte elektrostatischer Aufladungen, die durch mechanische Reibung entstehen, zu unterbinden. Elektrostatische Aufladungen können zu ungewollten Anziehungs-/Abstoßungseffekten oder unerwarteten elektrischen Entladungen führen. Besonders anfällig hierfür sind Materialien, die einen hohen elektrischen Widerstand mit sich bringen, wie beispielsweise Kunststoffe. Diese sind zumeist von elektrostatischen Effekten betroffen und werden bereits in der Formgebung mit antistatischen Ausrüstungen versehen.

Wie werden Entladungen unter anderem vermieden?

  • Elektronikfertigungsmaßnahmen
  • ESD-Schutzausrüstung
  • Additiv in Werkzeuggriffen
  • Textilausrüstungen
  • Herstellung von Fasern und Folien

xirodur Werkstoffe F180 und F182 – Unterschiede in der Leitfähigkeit

F180 weist antistatische Eigenschaften auf, F182 hingegen ist leitfähig
0 0
Inhalt

Verwandte Fragen

Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!