Hydraulikschläuche in der Energiekette

mkogelmann | 27. März 2020

Besonders in Werkzeugmaschinen werden sehr häufig Hydraulikschläuche durch e-ketten® geführt, sei es für Spannvorrichtungen, Kühlmittelkreisläufe oder auch andere Anwendungen. Bei den Schlauchleitungen ist wie bei elektrischen Leitungen bei der Auslegung und bei der Verlegung in der Energiekette einiges zu beachten.

Vollstegig oder Halbstegig

Welchen zulässigen Biegeradius haben die eingesetzten Schlauchleitungen? Dieser bestimmt dann den Radius der Energiekette, die eingesetzt werden soll.

Werden eine größere Anzahl von Hydraulikschläuchen in einer Energiekette geführt empfiehlt es sich eine vollstegige e-kette einzusetzen. Der Druck, der von den Hydraulikschläuchen ausgeübt wird, wird somit gelichmäßiger verteilt und die Belastung auf die Öffnungsstege wird minimiert.

halbstegig
vollstegig

Wieviel Platz muss ich einplanen

Besonders bei der Planung der Innenaufteilung muss darauf geachtet werden, dass gerade Hydraulikschlauche mehr Platz benötigen als elektrische Leitungen. Bei elektrischen Leitungen plant man 10% des Leitungsdurchmessers mindestens jedoch 1mm als Freiraum links und rechts, sowie 10% oder mindestens 2mm über der elektrischen Leitung ein. Bei Hydraulikschläuchen sind es mindestens 20%.

CFX-Bügelschelle und Schottverschraubung

Extrem wichtig ist es, die richtige Länge der Hydraulikschläuche innerhalb der Energiekette einzustellen bzw. vorab zu bestimmen. Besonders bei Verwendung von Schottverschraubungen vor und hinter der e-kette macht ein nachträgliches Einstellen der Schlauchlänge nahezu unmöglich. Auch können sich die Hydraulikschläuche bei Druckbeaufschlagung in Ihrer Länge verändern. Dies alles ist bei der Bestimmung der Schlauchlänge zu berücksichtigen. Am besten bestimmt man die korrekte Schlauchlänge, wenn die Maschine eingeschaltet ist und alle Hydrauliksysteme vollen Betriebsdruck haben.

Zugentlastungsmöglichkeiten

Auch Hydraulikschläuche sollen vor und hinter der Energiekette zugentlastet werden. Dies geschieht entweder über eine Schottverschraubung, über CFX- Bügelschellen, CFB-Zugentlastungsstecksysteme oder andere geeignete Bauteile.

CFB-Zugentlastungsstecksysteme

Abschließende Kontrolle

Auch sollte man die Energiekette nach dem Einbau und dem Einlegen der Leitungen und Schläuche zunächst mehrmals in beide Endstellungen verfahren, um die korrekte Verlegung der Leitungen und Schläuche zu kontrollieren. Die korrekte Schlauchlänge wird im Radius der e-kette überprüft. Die richtige Länge ist dann eingestellt, wenn die Hydraulikschläuche ausreichend Platz zum Öffnungssteg im Innenradius und Außenradius. Bei 2 Schläuchen übereinander müssen diese untereinander ebenfalls den notwendigen Abstand haben.

Diese Kontrolle sollte auch für die elektrischen Leitungen vorgenommen werden.

3 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!