Gibt es eine stabile Energiekette, die ich werkzeuglos schnell öffnen und schließen kann?

Marco Thull | 2. April 2019

Da denkt man sich, wer stellt sich eine solche Frage? Tatsächlich stellt man sich solche Fragen, wenn man an der Maschine mal eben Kabel oder Schläuche austauschen und einlegen muss. Besonders spannend, wenn die Maschine ein Kran ist und man in 25 m Höhe arbeiten muss.

Da ist nicht immer das passende Werkzeug zur Hand um eine Energiekette zu öffnen. Noch komplizierter ist es bei zum Beispiel Stahl-Schleppketten. Da benötige ich fast einen ganzen Werkzeugkoffer um mal eben eine Energiekette zu öffnen. Maulschlüssel, Konterschlüssel, ggf. noch eine Zange für Splinte oder Sicherungsringe, einen Hammer für Bolzen und einen Schraubendreher.

Einfach Zeit sparen

Das schnelle Öffnen an der Maschine ist aber nicht immer notwendig oder das „Problem“. In der Konfektionierung von Serienmaschinen zeigt sich am Ende deutlich, wie viel Zeit man einsparen kann, wenn man seine Energieführung in Sekunden öffnen und schließen kann. Und Zeit ist ja bekanntlich Geld, daher trägt das igus® System E4Q zur Prozessoptimierung in Ihrer Konfektionierungsfabrik maßgeblich bei.

Und damit erklärt sich auch das „Q“ im Namen der neusten Energieketten-Familie bei igus®. Q für Quick.

Eigentlich müsste diese Energiekette noch viele weitere Kürzel im Namen haben, da sie neben „Quick“, auch noch der Einbaulage angepasst stabil, extrem gewichtsoptimiert und besonders leise ist, aber E4QSGL war dann doch zu sperrig.

Sämtliche konstruktiven Merkmale und Besonderheiten schaut man sich am besten Online in einer kleinen Animation an: www.igus.de/E4Q

0 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!