Sternvierer- Verseilung in Kabeln: Eigenschaften & Vorteile

igu-blog-adm | 30. März 2020

Die Sternvierer- Verseilung ist eine von vielen verschiedenen Verseilmöglichkeiten in der Kabelfertigung. Speziell bei vieradrigen Datenleitungen kommen drei unterschiedliche Verseilarten vor. Diese sind Lagenverseilung, Twisted Pair-, auch Paarverseilung genannt und die sogenannte Sternvierer Verseilung.

Wo sind die Unterschiede der Verseilarten?

Lagenverseilung

Am Einfachsten kann man die Lagenverseilung erklären. Hierbei werden die Adern in aufsteigender Reihenfolge miteinander verseilt. Es ergibt sich dadurch die Reihenfolge: Ader 1, Ader 2, Ader 3 und Ader 4.

Twisted Pair Verseilung

Oft ist es notwendig Signale über zwei Aderpaare zu übertragen. Dadurch besteht oft die Gefahr, dass sich die Signale in den Aderpaaren gegenseitig beeinflussen. Dieses Phänomen nennt man Nah-Nebensprechen. Um dem entgegenzuwirken, verwendet man eine Twisted Pair Verseilung. Hier verdrillt man jeweils zwei Adern miteinander zu einem Paar.

Danach werden die Aderpaare miteinander verseilt. Nachteil dieser Verseilart ist, dass die Leitung dicker und unrunder wird als bei der Lagenverseilung. Für Anwendungen in Schleppketten, ist der Leitungsdurchmesser wichtig. Eine e-kette bietet nur begrenzt Platz und auch der Biegeradius einer Leitung wird über den Außendurchmesser bestimmt. Außerdem ist eine zweipaarige Leitung mechanisch nicht so stabil wie ein Kabel mit Lagenverseilung.

In Situationen, wo das Nah- Nebensprechen von elektrischen Signalen vernachlässigt werden kann, ist die Lagenverseilung die kostengünstigste Variante. Bei Anwendungen in der Energiekette ist dies darüber hinaus die mechanisch stabilste Variante.

Sternvierer Verseilung

Sternvierer Verseilung

Abhilfe verschafft hier ein kleiner Trick. Wenn man gutes Nah- Nebensprechen und Haltbarkeit verbinden will, legt man die zwei Aderpaare über Kreuz. Bei einer lagenverseilten Leitung erzeugt man damit den gleichen Effekt wie bei der Paarverseilung. Man spricht hier von einem Sternvierer, welcher auch als Star Quad bezeichnet wird. Bei dieser Verseilart werden die Adern nicht in 1, 2, 3, 4 angeordnet, sondern es folgt auf die erste Ader die dritte, darauf die zweite und dann die vierte Ader.

Vorteil und Einsatzmöglichkeit der Sternvierer- Verseilung

Aus diesem Aufbau ergeben sich nun Eigenschaften, die die Einsatzmöglichkeiten positiv beeinflussen. Mechanisch hat man nun den Vorteil eines dünnen Kabels und den gleichen stabilen Aufbau einer in Lagen verseilten Leitung mit vier Adern. Das Cross Talking ist aber ebenso gut unterbunden wie bei einer paarverseilten Daten- oder Busleitung. Speziell in der Energiekette ist diese Art Datenkabel einer Twisted Pair Leitung zu bevorzugen.

Fazit zur Sternvierer- Verseilung

Vieradrige Datenleitungen, aber auch Busleitungen wie Profinetleitungen, können durchaus in einer Lage verseilt sein. Oft ist dies nur auf den ersten Blick der Fall. Bei genauer Betrachtung fällt jedoch auf, dass die Leitung im Sternvierer verseilt ist. Dies wirkt sich positiv auf die mechanische Belastbarkeit in bewegten Anwendungen aus.

Möchten Sie zuverlässig die Lebensdauer von Leitungen in der Energiekette berechnen? Hier gelangen sie zu unserem Online Lebensdauer Rechner.

Du hast bereits abgestimmt!
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema