Stromschienensystem oder Energiekette?

Marco Thull | 18. März 2020

Komplettes Energieführungssystem in einer Verzinkerei. Hält aggressiven Dämpfen stand.

Die Leistung eines Krans hängt direkt von seinem Elektrifizierungssystem ab. Da es verschiedene Stromversorgungsoptionen gibt und eine Reihe von Einsatzbedingungen zu berücksichtigen sind, kann es schwierig sein, eine Entscheidung bzgl. des richtigen Systems zu treffen. Dabei ist es entscheidend, dass man die Vor- und Nachteile möglicher Energieführungs-systeme in Betracht zieht, ob zum Beispiel Stromschienensystem oder Energiekette, ehe man sich für eine Alternative entscheidet.

Stromschiene für die Kranfahrt in Hallenkranen

Stromschienensystem

Ein Stromversorgungssystem, das häufig für Brückenkrane angeboten wird, ist eine offene oder isolierte Stromschiene. Diese horizontalen Metallleiter sind der Standard in vielen Industriezweigen. Sie lassen sich bei In- oder Outdoorkranen sowie bei Kranbahnen einsetzen, auf denen mehr als nur eine Brücke in Betrieb ist.

Die meisten Stromschienen bestehen aus sieben Hauptkomponenten. Das System versorgt den Kran über Stahl- oder Kupfer-Leitungsschienen entlang der Bahn oder Brücke mit Strom. Ein Stromabnehmer gleitet die Leitungsschiene entlang, wodurch der Strom von der elektrifizierten Leitungsschiene auf den beweglichen Stromabnehmer und dann weiter auf eine bewegliche Winde oder ein anderes Fahrelement übertragen wird.

Stromschienen sind im Hinblick auf die Komplexität und die Energie-formen begrenzt, die sie liefern können. In einem Stromschienen-system benötigt jeder Leiter oder Mast eigene Leitungsschienen und Stromabnehmer.

Energiekette als „langer Verfahrweg“ in einer Müllverbrennungsanlage

Energieketten

Ein Elektrifizierungssystem, das die mit Stromschienen verbundenen Probleme lösen und in den meisten Anwendungen gleichzeitig eine höhere Leistung liefern kann, ist ein Energiekettensystem. Energieketten werden oft als die Lebensader moderner Maschinen bezeichnet. Es handelt sich bei ihnen um hochfeste Leitungsträger aus Kunststoff, die Leitungen in ständiger Bewegung zuverlässig schützen.

Während Stromschienen aus vielen verschiedenen Komponenten zusammengesetzt sind, bestehen Energieketten lediglich aus parallelen Seitenlaschen, die an der Ober- und Unterseite des Trägers durch Stege verbunden sind. Das Design ist modular und lässt sich an eine Vielzahl von Anwendungen anpassen. Spezialisierte Bauformen und Materialien sind für unterschiedliche Bewegungsarten und Umweltfaktoren verfügbar.

Energieketten-System an einem Kranträger

Mehr Informationen

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema auf unserer Webseite oder laden Sie sich das kostenlose Whitepaper herunter.

Mehr zum Thema Energieketten vs. Festoon-Systeme oder Motorleitungstrommeln, hier im Blog

Entdecken Sie auch die neue Lösung für Regalbediengeräte autoglide 5, Energie- und Datenübertragung in 1 Stunde installiert.

igus® autoglide 5 – 88% Montagezeit, im Vergleich zu einer herkömmlichen Energiekette in einer Führungsrinne, sparen.
1 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!