Webinare bei igus
wie entsteht ein Onlinetraining?

Andreas Muckes | 6. Januar 2021

Das Virus hat uns alle kalt erwischt und stellte auch mich als Produktmanager vor ganz neue Herausforderungen. Eine meiner Aufgaben -und die meiner Kollegen- ist es, dem Kunden neue Produkte zu erklären. Dabei geht es einerseits darum, fachliche Fragen zu beantworten, andererseits darum, ein breites Meinungsbild zu erhalten. Nur dadurch können wir neue Idee für die Zukunft erzeugen. Mangels Terminen vor Ort geht das nun nicht mehr vis-à-vis. Eine Lösung musste her. So entstand die Idee der Webinare bei igus.

Das Online Training – erste Schritte

Die Idee war schnell geboren, aber wie setzen wir sie um? Meine Kollegin Katharina Esch und ich starteten das Projekt. Da auch wir aktuell räumlich getrennt arbeiten, tauschten wir uns in zahlreichen Videokonferenzen aus und entwickelten ein Konzept.

Die Plattform für ein Webinar bei igus war mit MS Teams schnell gefunden.  Allerdings besaßen wir kein Studio, in dem wir den Teilnehmern etwas hätten zeigen können. Wir entschieden uns daher für die gute alte Powerpoint Präsentation. Aufgrund der vorhandenen Erfahrung fiel uns das leicht. Anders sah es jedoch mit der Präsentation in einem Teams Meeting aus. Das mussten wir trainieren.

Gar nicht so leicht.

Zusätzlich mussten Einladungen entworfen, erstellt und versendet werden und die eingeladenen Personen benötigte Zugangsdaten.

Unser erstes Online Training – ein voller Erfolg

Am 08. Juni war es dann so weit. Der Termin für unser erstes igus Online Training. Wir waren aufgeregt und gleichzeitig voller Vorfreude. Wird die Technik laufen? Nahm tatsächlich jemand teil?

Es funktionierte!

Das erste Webinar bei igus war nach ca. 30 Minuten plötzlich fertig und wir mehr als zufrieden. Schauen Sie gerne selbst in unser Video.

Mehr webinare bei igus? – Ja!

Intern und extern kam das Ganze gut an. 

Deshalb planen wir weitere Webinare. Dabei müssen Themen gefunden werden, die sowohl tagesaktuell sind als auch einen Nutzen für die Teilnehmer bieten.

Ein immer wiederkehrender Punkt bei unseren Kunden ist das Thema  „Kosten sparen“. Wer möchte das nicht? Wir haben uns daher entschlossen, unseren Preis Check in gleich 3 Webinaren an Beispielen zu erklären.

Schwierigkeiten bei Webinaren

Ein Webinar findet zu einem festgelegten Termin statt. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass nicht alle Interessenten diesen Termin wahrnehmen können. Im „normalen“ Leben würden wir mit dem Kunden einen neuen Termin für einen Besuch vereinbaren. Das geht aktuell nicht. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, unsere Aufzeichnungen auf einer Webseite zu platzieren, die das Thema noch weiter behandelt. Durch die Umsetzung haben unsere Kunden die Möglichkeit, jederzeit auf die Informationen zuzugreifen.

Hier finden sie die Beispiele:

Preis Check PVC – PUR

Preis Check Ethernet Datenvolumen

Preis Check Mototorleitung Einzelader 

Ein ganz neues Format – nun mit Studio

Was uns von Beginn an störte war, dass der Kunde uns nicht sieht, während die Präsentation auf dem Monitor läuft. Das ist gerade dann ein Nachteil, wenn wir am Produkt etwas erklären und zeigen möchten. Auch hier suchten wir nach einer Lösung. Und fanden sie. Mittlerweile haben wir ein kleines Studio mit Regie und Leinwand eingerichtet. Es hat verschiedene Kameras und ermöglicht damit ganz neue Möglichkeiten.

Mein Kollege Max Herrmann und ich beschlossen, hier unser neues chainflex CASE zu erklären. Viele Kunden fragen danach und wir finden es wichtig, das chainflex CASE anschaulich an einem Muster zu erklären.

Auch dieses Thema kam gut an. Wir konnten das Thema sowohl anschaulich erklären als auch live die Fragen der Teilnehmer beantworten. Das bewies auch, wie nützlich unser Studium für diese neue Form der Präsentation ist. Wir werden routinierter und lernen ständig dazu. Immer wieder reflektieren und verbessern wir. Und: Wir machen weiter.

Bereits in der kommenden Woche bieten wir ein neues Webinar an. Diesmal geht es um unser Labor und die Notwendigkeit, Leitungen unter realistischen Bedingungen in der e-kette zu testen. Anmelden können Sie sich hier.

Haben Sie Wünsche zu Themen, die Fachleute des chainflex Teams erklären sollen? Her damit! Alle aktuellen Videos der Webinare bei igus finden Sie hier.

Wir freuen uns über Feedback und Anregungen.

Du hast bereits abgestimmt!
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema