Tribo-Filament iglidur I150 im Verschleißtest (Versuchsvideo)

Maria Burkanova | 27. März 2020

3D-Druck Filamente für die Konstruktion von Ersatz- und Bauteilen gehören inzwischen bei vielen Unternehmen zum Standardprogramm. Filamentdrucker sind so erschwinglich und einfach zu bedienen, dass immer mehr Unternehmen die damit hergestellten Teile für die schnelle und preiswerte Instandhaltung von Maschinen und die Fertigung von Prototypen einsetzen.

Die am häufigsten verwendeten Filamente wie PLA und ABS sind preiswert und eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen – jedoch lassen ihre mechanischen Eigenschaften bei der Konstruktion von beanspruchten Maschinenteilen zu wünschen übrig. Aus dieser Erfahrung heraus gelten 3D-gedruckte Kunststoffteile vielen Ingenieuren als ungeeignet. Dies gilt jedoch nicht für die iglidur Filamente von igus – die Tribo-Filamente.

Tribo-Filamente – Ideal für den Maschinenbau

Tribo-Filamente wurden explizit für die Herstellung von bewegten Maschinenelementen entwickelt. Die spezielle Rezeptur der Kunststoffe ermöglicht es, Teile herzustellen, die verschleißfest, gleitoptimiert und reibungsarm sind. Alle iglidur Materialien von igus beinhalten Festschmierstoffe, die die Abriebfestigkeit um ein Vielfaches erhöhen und zusätzliche Wartung unnötig machen – die Bauteile schmieren sich durch die Benutzung selbst. Diese Eigenschaften gelten für alle iglidur Materialien und daraus hergestellte Teile, unabhängig von der konkreten Fertigungstechnik. Auf diese Weise können die Vorteile von Kunststoff-Bauteilen wie geringes Gewicht und wirtschaftliche Produktion mit speziell im Maschinenbau erforderlichen Eigenschaften wie Verschleißfestigkeit kombiniert werden.

Tested, tested, tested – wir haben den Beweis

Eine der wichtigsten Prämissen von igus ist es, niemals etwas zu versprechen was wir nicht leisten können. Um dieses Versprechen einhalten zu können, werden alle Produkte in zahlreichen Versuchen im hauseigenen Labor auf Verschleiß, Reibung, Abrieb und Lebensdauer getestet. Alle in den Werkstoffdatenblättern unserer Filamente enthaltenen Angaben basieren auf diesen Tests und sind jederzeit reproduzierbar.

50-fach abriebfester als gewöhnliche Filamente

Wir sind stolz darauf, dass Bauteile aus unseren Tribo-Filamenten im Vergleich zu regulären 3D-Druck-Materialien bis zu 50-fach abriebfester sind – wir haben sie getestet und wir haben es bewiesen. Experten die bereits mit igus Gleitlagern und anderen Produkten aus den iglidur Hochleistungskunststoffen vertraut sind, werden nicht überrascht sein – die besonders verschleißfesten Spezialkunststoffe werden seit über 50 Jahren erfolgreich in einer Vielzahl von mechanischen Anwendungen eingesetzt. Wer aber bislang nur mit gewöhnlichen 3D-Druck Kunststoffen gearbeitet hat, wird sich sicherlich wundern – Faktor 50 ist schließlich eine sehr hohe Zahl und ein gewagtes Versprechen.

Um dieses Versprechen zu halten zu können, haben wir einen Abriebprüfstand gebaut, und den Abriebtest gefilmt. Im folgenden Video sehen Sie den beeindruckenden Unterschied zwischen dem Abriebverhalten von einer Gleitplatte aus dem iglidur I150 Filament im Vergleich zu einer Gleitplatte aus regulärem PLA.

Wie funktioniert der Abriebprüfstand?

Im gezeigten Versuch sind zwei 3D-Druck-Kunststoffplatten verbaut. Auf der linken Seite ein reguläres PLA 3D-Druck-Material und auf der rechten Seite das igus Tribo-Filament iglidur I150. Die Platten sind auf einen durch Schrittmotoren angetriebenen Linearschlitten montiert. Durch die Bewegung der Linearantriebe wird die Gleitbewegung umgesetzt. Die Last  wird durch einen direkt auf der Kunststoffplatte gelagerten Stift aufgebracht, der mit einem Gewicht von 6,5 kg belastet ist. Durch die Lagerböcke bleibt der Stift in einer fixen Position.

iglidur I150 ist das am häufigsten eingesetzte igus Filament, da es neben seiner sehr hohen Verschleißfestigkeit auch sehr einfach zu verarbeiten ist. Des Weiteren ist des nach der EU-Verordnung 10/2011 lebensmittelkonform. Weitere Informationen zu den iglidur Filamenten, sowie die exakten Werkstoffdaten, Verarbeitungshinweise und Zertifikate finden Sie in den Produktbeschreibungen und pdf-Datenblättern in unserem Online-Shop.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=pBLNFzjDCLA

Noch nicht überzeugt? Testen Sie es selbst:

Den Prüfstand können Sie auch auf unseren Messen sehen. Wir beraten Sie dabei gerne persönlich zu 3D-Druck Filamenten für verschleißfeste Bauteile.

0 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!

Artikel Schlagwörter:

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema