Kunststoff-Kalotte rettet Extruder – Austausch erfolgt in weniger als einer Minute

Sven Weber | 5. September 2018

An einem der igus Profilextruder (Anschaffungsjahr 2014) gibt es einen schwenkbaren Tisch. Wenn die Profile nach dem Sägen auf einen Meter Länge fertig sind, schwenkt der Tisch um 90° und die fertigen Rundstäbe fallen nach unten in einen Auffangbehälter. Der Extruder hat bisher eine Laufzeit von 23.500 Stunden, die Schwenkbewegung findet ca. alle 2 Stunden einmal statt. Das bedeutet, dass das Schwenklager ca. 12.000 Schwenks hinter sich hat. Es ist, wie das beigefügte Bild zeigt, völlig zerstört. Die Kombination aus der ruckartigen Bewegung, den Einflüssen von Schmutz und Staub sowie die Auswirkungen von Vibrationen und Stößen haben es völlig unbrauchbar gemacht.

Fragmente der metallischen Lösung

Am Wochenende sind die Fragmente des Lagers ausgebaut worden. Der Ausbau des Lagers dauerte circa 10 bis 15 Minuten. Was tun um dem Maschinenstillstand schnellstmöglich entgegen zu  wirken? Die passende Lösung war schnell gefunden. Zum Einsatz kam die igubal Austauschkalotte.

 

 

 

 

Diese zeichnen sich besonders durch folgende Eigenschaften aus:

►Wartungsfreier Trockenlauf

► Ausgleich von Fluchtungsfehlern

► Unempfindlich gegen Schmutz und Staub

► Korrosionsbeständig

► Hohes Dämpfungsvermögen

Vergleich: geschmiertes Metall-Lager- und selbstschmierende Kunststoff-Kalotte

Der Einsatz und die Ausrichtung der Kalotte erfolgt in weniger als einer Minute – die Anlage konnte anschließend sofort wieder in Betrieb genommen werden.

Versuchsaufbau radiale Druckversuche

Wahnsinn, statt eines vergleichbaren metallischen Kugellagers für rund 10 Euro läuft jetzt die mit  preiswertere  Kunststoff-Kalotte (3,50€/Stück Innendurchmesser 20 mm) aus iglidur J. Weiterhin bietet die Austauschkalotte technische Vorteile gegenüber der kugelgelagerten metallischen Variante. In Puncto Lebensdauer, das zeigen die Tests zur Kunststoff-Kalotte, wird diese weit mehr als 10 Jahre in dieser Anwendung halten.

Eine weitere Story zur Kunststoff-Kalotte findet ihr hier: Flotter Kalottenwechsel