Hubsteiger mieten – finden Sie die richtige Arbeitsbühne

Dennis Holtkamp | 21. Juni 2019

Arbeitsbühnen, auch Hubsteiger genannt, haben viele Einsatzmöglichkeiten. Doch genau so vielfältig sind auch die Bühnen selbst. Es ist also nicht immer leicht, die richtige Bühne zu finden. Wenn Sie also eine Arbeitsbühne mieten wollen, haben wir hier ein paar wertvolle Tipps für die Auswahl und Miete. 

Die richtige Grundlage

Es gibt 3 Varianten von Untergestellen: Stützen, Ketten und Räder. Wenn Stützen benutzt werden, lässt sich die Arbeitsbühne nur schwer versetzen, da die Stützen jedes Mal erneut ein- und ausgefahren werden müssen. Mit Rädern oder Ketten ist das einfacher. Es gibt sogar Bühnen, die mit ausgefahrenem Korb versetzt werden können, ideal wenn zum Beispiel eine Fensterfront gereinigt wird.

Verschiedene Modelle von Hubsteigern
Räder oder Stützen?

Das Untergestell ist im Betrieb hohen Belastungen ausgesetzt. Je nach Ausrichtung und Neigungswinkel des Korbes kann es passieren, dass bis zu 80% des Gewichts auf einem Rad oder einer Stütze lastet. Auf weichen Untergründen im Gelände kann dann der Boden nachgeben und der Hubsteiger umkippen. Um das zu vermeiden können Unterlegplatten aus Holz oder Stahl verwendet werden. Soll die Arbeitsbühne auch auf schwierigem Untergrund leicht zu versetzen sein, bieten sich Raupen-Arbeitsbühnen auf Kettenfahrgestellen an, die aber in der Regel teuer zu mieten sind.

Zum Versetzen des Untergestells und zum Heben des Korbes wird zusätzlich ein Antrieb benötigt. Verbreitet sind Diesel- und Batterieantriebe. Erstere eignen sich durch ihre Emissionen nicht für die Nutzung in Innenräumen wie Hallen oder Scheunen. Batterien haben allerdings oft eine begrenzte Laufzeit und sind für dauerhafte Nutzung ohne externe Stromzufuhr nicht geeignet. Es gibt auch Hubsteiger, die mit einem Hybridantrieb (Batterie/Diesel) arbeiten und damit beide Fälle abdecken.

Der Aufstieg

Jetzt, wo Sie fest auf dem Boden stehen, stellt sich die Frage, mit welchem Ausleger Sie in die Höhe wollen. Entscheidend ist hier der Arbeitsbereich. Von der Vermietung wird meistens die maximale Arbeitshöhe und die maximale Seitenauslegung angegeben, oft sind aber nicht beide erreichbar. Vor allem bei Teleskopsteigern sinkt bei steigender Arbeitshöhe die maximale seitliche Auslenkung. Für Ihre Auswahl können sie einen Blick auf das Reichweitendiagramm werfen, dass manche Vermieter, auf jeden Fall aber die Hersteller, zur Verfügung stellen.

Es gibt 2 Hauptarten von Arbeitsbühnen, die sie mieten können: Gelenk- und Teleskopbühnen. Gelenk-Arbeitsbühnen sind in der Regel beweglicher und vermeiden Hindernisse, Teleskop-Arbeitsbühnen haben oft eine höhere seitliche Reichweite, können also aus größerer Entfernung arbeiten. Gelenk-Teleskopbühnen sind ein Kompromiss und bieten deutlich höhere seitliche Reichweiten als reine Gelenke, ohne dabei viel von der Flexibilität einzubüßen.

Teleskop Arbeitsbühne im Einsatz
Teleskoparme können weit zur Seite auslegen, …
Hubarbeitsbühne in einer Lagerhalle im Einsatz
…Gelenkarme können auch in engen Räumen eingesetzt werden.

Zuletzt gilt es auf den Korb zu achten. Sorgen Sie dafür, dass das zulässige Gewicht für Ihre Zwecke ausreicht. Hier spielt auch die Isolierung eine Rolle. Sollten Sie in der Nähe von Stromleitungen arbeiten, ist ein isolierender Korb aus Plexiglas oder Kunststoff der normalen Stahlkonstruktion vorzuziehen.

Sie haben also eine Hubarbeitsbühne ausgewählt, Gestell, Ausleger und Korb auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt? Dann gilt es jetzt zu mieten.

Hierauf sollten Sie beim Mieten achten:

LKW-Arbeitsbühnen lassen sich selbst zum Einsatzort fahren, andere sind entweder auf einem Anhänger aufgebaut oder müssen mit einem zusätzlichen Anhänger transportiert werden. Für den Transport kann ein spezieller Führerschein benötigt werden, da manche Arbeitsbühnen sehr schwer sind. Einfacher ist es, die Arbeitsbühne durch den Vermieter liefern zu lassen.

Um die Bühne benutzen zu dürfen, benötigen Sie eine Einweisung. Normalerweise bietet der Vermieter diese an. Fragen Sie nach einem IPAF-Zertifikat.

Bevor Sie einen Hubsteiger mieten, sollten Sie ihren Zustand beurteilen. Achten Sie dabei vor allem auf die beweglichen Teile. Fahrgestell, Gelenke und Teleskope sollten ordentlich verschraubt und rostfrei sein. Auch auf die Kabelführung sollte hier geachtet werden. Energieführungsketten aus Stahl neigen dazu, Rost anzusetzen und zu verbiegen, was sie schwerfällig macht und gleichzeitig die Kabel, die geschützt werden sollen, einem höheren Abrieb aussetzt. Eine Hybridkette wie die YE.1 von igus bietet hier einen guten Kompromiss. Diese Kette ist 50 Prozent leichter als reine Stahlketten und verlässt sich nicht auf Schrauben, die sich durch Vibrationen lösen und verloren gehen können. Anmerkung: Die Schleppkette kann im Inneren des Auslegers angebracht sein. Fragen sie am besten beim Anbieter nach, was für eine Kette eingebaut ist.

Kabel und Schläuche sind von großer Bedeutung für die sichere Bedienung der Arbeitsbühne. Sie stellen die elektronische und hydraulische Verbindung von Steuerpult und Maschine sicher. Hier können Schäden gefährliche Auswirkungen haben, zum Beispiel, wenn Hydraulikflüssigkeit austritt, oder eine Signalleitung unterbrochen wird und der Korb nicht mehr gesenkt werden kann. Bei Ihrer Begutachtung vor dem Mieten sollten Sie auf jeden Fall auch auf den Zustand der Kabel achten. Am besten eignen sich chainflex Leitungen von igus. Diese sind für den Einsatz in der Energiekette entwickelt und besitzen dank zahlreichen Test im hauseigenen igus Testlabor eine Garantie von 36 Monaten.

Verrostete Stahlkette an einem Cherry Picker
Verrostete Bolzen, verbogene Stege und poröse Kabel. So sollte eine Energieführung nicht aussehen.

All unsere Tipps zum Mieten von Arbeitsbühnen gibt es hier nochmal in einer PDF zum Ausdrucken und Abhaken.

Eine Übersicht über alle igus-Lösungen zum Thema finden Sie hier:
https://www.igus.de/info/teleskop-arbeitsbuehnen-ersatzteile

Wir wünschen viel Erfolg bei der Miete und bei Ihrem Projekt.

Artikel kommentieren

Bitte schreibe einen Kommentar.

Ihr Kommentar wird vor der Aktivierung von einem Administrator moderiert.