Tag: vorausschauende Wartung

Wo im Hafen kommen überall smart plastics zum Einsatz?

Richard Habering | 22. September 2021

Schwere Lasten, lange Einsatzzeiten, unterschiedlichste Witterungs­­bedingungen – Krane in Hafenanlagen müssen Höchstleistungen bringen. Zu den Einsatzfeldern gehören u.a. Ship-to-Shore-Krane, Schüttgutumschlag-Krane, RTGs, RMGs, Goliath-Krane, Spreader und Reachstacker. Insgesamt bewegen sich jedes Jahr mehr als 25.000 igus Energieketten neu auf langen Wegen, sei es in STS-Kranen, Regalbediengeräten oder in Portalrobotern. In allen diesen Einsatzgebieten vertrauen Kunden weltweit […]

Weiterlesen...

Was ist das Besondere an smarten, oder intelligenten Rollenketten für Krane?

Richard Habering | 22. September 2021

Um die neusten Containerschiffe – Stichwort Triple-E Klasse – zu be- und entladen, müssen noch größere STS-Krane gebaut oder bestehende umgerüstet werden. Zudem steigen die Anforderungen an die Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit der Containerkrane. Vieles spricht also dafür, dass neben der Anwendung von Rollenketten hier künftig selbstüberwachende, mit Sensorik ausgestattete Systeme zum Einsatz kommen. Damit wird die höchstmögliche […]

Weiterlesen...

Welches Potenzial steckt in vorausschauenden IIoT Wartungskonzepten?

Richard Habering | 22. September 2021

Gemäß den Recherchen des weltweit tätigen Beratungsunternehmens Accenture Technology kann die erfolgreiche Implementierung vorausschauender Wartung einen bedeutenden Einfluss auf die Leistungsfähigkeit industrieller Organisationen in verschiedenen Sektoren haben, unter anderem durch die Einsparung von 12% bei terminierten Reparaturen, die Verringerung der Gesamtwartungskosten um bis zu 30% und die Eliminierung von Betriebsunterbrechungen um bis zu 70%. Accenture […]

Weiterlesen...

Was hat IIoT, das Industrielle Internet der Dinge, mit Hochleistungspolymeren von igus zu tun?

Richard Habering | 22. September 2021

In der Anfangsphase beschränkten sich die IIoT-Möglichkeiten auf hochwertige, hochpreisige Technologien, z. B. Flugzeugturbinen, bei denen die enormen Kosten im Fall eines Betriebsausfalls die Investition rechtfertigten. Mittlerweile gibt es aber einen eindeutigen Trend zu kommunikationsfähigen, intelligenten Geräten, die zur Schaffung integrierter Systeme auf der niedrigsten Stufe der Automatisierungspyramide verwendet werden. Von der aktuellen Entwicklung, in […]

Weiterlesen...

Was ist die Grundlage für die Lebensdaueraussagen von i.Cee, der vorausschauenden Wartung von igus?

Richard Habering | 22. September 2021

Energieketten werden bei igus im hauseigenen Testlabor auf Herz und Nieren getestet. Sowohl in unterschiedlich langen linearen Bewegungen mit Verfahrwegen bis 240 m als auch in Vertikal-, Kreis- oder Torsionsbewegungen. 53 Versuchsanlagen, an denen bis zu 295 Tests parallel verlaufen, sind im Einsatz, um e-ketten auf ihre Belastbarkeit zu prüfen. Jährlich kommen so 4.100 Versuche mit 10 […]

Weiterlesen...

Wie werden für Smart Maintenance aus reinen Sensordaten die intelligenten Erkenntnisse gewonnen?

Richard Habering | 16. September 2021

Werden die Monitoring-Daten auf einer Industrial Internet of Things (IIoT)-Plattform gesammelt, lässt sich mit der Zeit eine Maschinenhistorie aufbauen. Dazu bieten sich übergreifende Plattformen wie das FIELD-System von Fanuc an. Oder auch lokal basierte Lösungen wie das i.Cee:local von igus. Dieses erlaubt, das überwachte Lernen auf den Maschinenzuständen noch weiter zu treiben: Wurde über einen längeren Zeitraum beobachtet, […]

Weiterlesen...

Wozu braucht eine Energiekette eine autarke Stromerzeugung mittels Energy Harvesting?

Richard Habering | 8. September 2021

Um sich selbst anzutreiben, dafür reicht die Erzeugungsleistung mittels Energy Harvesting in der neuen P4HD Rollenkette von igus noch nicht. Doch die smarten Überwachungssensoren zur vorausschauenden Wartung lassen sich mit der „Power durch Reibung“ sehr wohl betreiben. Die externe Energieversorgung, vormals durch Akkus realisisert, kann so durch induktives Energy Harvesting eingespart werden. Der Sensor wird […]

Weiterlesen...

Wie sieht die Nutzung der i.Cee App im FIELD System in der Praxis aus?

Richard Habering | 3. September 2021

 Mit der Einbindung der igus i.Cee App können Anwender den Zustand ihrer Energieketten und Leitungen jederzeit überwachen und die Wartung vorausschauend planen. Das zentrale Element im Bereich der vorausschauenden Wartung stellt die i.Cee Software dar. Sie macht, in Verbindung mit Sensoren an der Energieführungskette, der Gleitlagerbuchse oder einem Linearschlitten, die Produkte zu smarten Produkten. Dieses Upgrade schafft […]

Weiterlesen...

Wo komme ich an die i.Cee App für das Fanuc FIELD System?

Richard Habering | 3. September 2021

Die FIELD system Plattform wird beim Kunden installiert und ausgeführt. Im FIELD system App Store sind Konverter und Anwendungen sowohl von FANUC als auch von Drittanbietern verfügbar. So hat auch der motion plastics Spezialist igus eine App für seine smart plastics Lösungen zur Zustandsüberwachung und der vorausschauenden Wartung entwickelt und der FIELD Plattform zu Verfügung […]

Weiterlesen...

Woher weiß das Wartungssystem, dass ein Bauteil ausgetauscht werden sollte?

Richard Habering | 25. Juli 2019

Die Voraussetzung für eine möglichst genaue Angabe der störungsfreien Laufzeit unserer Komponenten ist, dass die vom Betreiber gemachten Angaben zur Nutzung genau sind. Dazu gehören Angaben zum Einsatzort mit Witterungsbedingungen und Temperaturen, Wegstrecken, Lasten, Anzahl der Zyklen, etc. Wie wir mit diesen Angaben Voraussagen machen können? Wir kennen unsere Produkte und ihre Möglichkeiten sehr genau, […]

Weiterlesen...