Dieses dick geschmierte Fahrradritzel – muss das sein?

Ina Hartmann | 1. April 2019

Irgendwann ist es an meinem Fahrrad immer soweit: das Kettenfett mischt sich mit dem Fett des Schaltwerks, Dreck von Straße und Waldweg kommen dazu und alles setzt sich als unappetitliche Masse im Schaltwerk fest. Die Kette knirscht drüber weg und kommt nach und nach in denselben Zustand, die Gänge lassen sich nicht mehr problemlos wechseln.

Schmierfreie Lösung

Ich habe die Wahl: mühevoll und am besten mit Gummihandschuhen sauber machen oder riskieren, dass sich die Fahrradkette und das Schaltritzel unweigerlich abnutzen. Die Tüftler aus dem Gleitlager-Bereich von igus haben sich hier eine super Lösung einfallen lassen: ein Ritzel aus schmierfreiem Hochleistungs-Kunststoff, das xiros Polymer-Kugellager. Es muss nicht geschmiert werden und trotzdem kann ihm Korrosion nichts anhaben! Was bedeutet, dass ich es nach einer Tour durch den Wald auch einfach mal mit Wasser abspritzen kann. Günstiger und leichter als seine Konkurrenzen aus Metall ist es auch noch.

Bald schon Realität

Das eröffnet völlig neue Freiheit beim Fahrradfahren, für die Freizeitradler und für Sportler. Das Schaltwerk ist noch eine Designstudie, aber wenn es in Produktion geht heißt es für diesen Teil des Fahrrads:

Nie wieder schmieren!



Mehr Informationen zu dem Lager gibt es auf der igus Seite
https://www.igus.de/info/news-xiros-derailleur-bearing


Artikel kommentieren

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.




Artikel Schlagwörter:

fahrrad fahrradtechnik kugellager Xiros

Newsletter:

Bitte wähle ein Thema