Busstörung durch Kabelbruch legt eigene Fertigung lahm

Andreas Muckes | 9. Juli 2019

Dass die Energiekette die Nabelschnur der Maschine ist und dass die Kabel in Ihr als Nervenbahnen anzusehen sind dürfte jedem einleuchten. Aus diesem Grund ist es total wichtig, eine Leitungsqualität zu wählen die den Anforderungen der Bewegung dauerhaft gerecht wird. Das predigen wir seit Jahren und haben dazu auch unseren Lebensdauerrechner entwickelt.

Nun werden wir mit unseren eigenen Waffen geschlagen – sehr bitter, aber lehrreich!

Defekte Leitung sorgt für stundenlange Produktionsausfälle, unzufriedene Kunden und immense Kosten

Die Geschichte begann vor einigen Monaten, als wir ein voll automatisiertes Lager bekamen, um unsere Schienen für die Drylin Linearführen aus- und einzulagern. Diese große Investition wurde getätigt, weil unsere Linearlager am Markt super ankommen und daher eine schnelle, reibungslose Produktion elementar ist.

hängende Energiekette in der Hubbewegung

In unserem automatisierten Lager sind natürlich im X-, Y- und Z- Weg Energieketten verbaut. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, Energieketten von igus. Leider wurden in der Anlage keine chainflex Leitungen verbaut. Weder seitens des Herstellers noch seitens igus wurde diesem Detail Achtung geschenkt.

Es kam wie es kommen musste und in der Hub-Bewegung traten in der Profibusleitung Aderbrüche auf. Kurze Ausfälle und letztendlich ein Stillstand über mehr als einen Tag war die Folge. Eine Profibusleitung legte den Verkauf eines kompletten Geschäftsbereichs vollständig lahm.

Kleines Bauteil erzeugt im Fehlerfall riesige Ausfallkosten

Nachdem der Fehler gefunden war wurde die defekte Leitung durch eigene Leitungen mit einem Wert von unter 100,- EUR ersetzt und die Anlage konnte sofort wieder in Betrieb gehen. Nach der Kontrolle aller Energieketten an der Anlage stellte sich heraus, dass es auch bei anderen Leitungen Handlungsbedarf gibt. Diese wurden mittlerweile auch alle getauscht.

Erkenntnis: Die haltbare Leitung ist elementar wichtig um Kosten zu sparen!

Aus Sicht der Fertigung, also des Leidtragenden, müssen wir sagen:

„Wir waren nicht sensibel genug auf das Thema Leitung eingestellt. Das Bewusstsein zur richtigen Qualitätsauswahl, Verlegung und Projektierung der Leitung war nicht so vorhanden, wie es hätte sein müssen.“

Aus Sicht des Vertriebs könnten wir nun sagen:

„Katastrophal, das uns das jetzt genauso passiert ist. Wir erklären doch jeden Tag unseren Kunden wie wichtig die richtige Leitungsauswahl ist. “

Letztendlich lernen wir nun am eigenen Leib wie wichtig getestete Leitungen mit einer garantierter Lebensdauer von 36 Monaten sind.

0 0
Gerne können Sie den Artikel auch kommentieren - wie freuen uns auf Ihre Meinung!