Einzigartiger Service: Lebensdauer von 3D-Druck-Bauteilen aus Kunststoff ermitteln

Maria Burkanova | 5. Februar 2021

Ungeplanter Maschinenstillstand ist für jeden Maschinenbetreiber ein Graus, zumal ein ausgefallenes Bauteil mit etwas Pech zu weiteren Beschädigungen in der Maschine führen kann. Die damit verbunden Kosten und der Aufwand bereiten zahlreichen Unternehmen erheblichen Ärger. Die wenigsten Hersteller sind dazu in der Lage, die voraussichtliche Lebensdauer ihrer Bauteile anzugeben. Meistens muss sich der Maschinenbauer darauf […]

Weiterlesen...

3D-Druck Bauteile mit ESD Eigenschaften für ATEX Zertifizierung für den Einsatz in explosionsgefährdeten Gebieten

ATEX-Zertifizierung für Maschinen im EX-Bereich mit 3D-Druck ESD-Sonderteilen

Maria Burkanova | 26. Oktober 2020

Schon ein kleiner Funke kann in einem explosionsgefährdeten Bereich verheerende Folgen für das Personal und die gesamte Anlage haben. Reibung – insbesondere Reibung von bewegten Kunststoffkomponenten gegeneinander – verursacht allerdings Funken. Um diese Bauteile dauerhaft vor irreversiblen Schäden zu schützen, ist eine kontrollierte Entladung nötig, d.h. es müssen Materialien mit definierten Oberflächenwiderständen verwendet werden, die […]

Weiterlesen...

CAD Konfigurator Benutzungsanleitung

Wie verwende ich die igus 3D-Druck CAD -Konfiguratoren

Paul Gomer | 20. September 2020

Ein CAD-Konfigurator hat viele Vorteile. Er verkürzt lästige wiederkehrende Konstruktionsarbeit und spart somit Zeit und Geld bei simpler Nutzung und stets gleichbleibender Datenqualität. Grundsätzlich ermöglichen unsere 3D-Druck CAD-Konfiguratoren eine schnelle Umsetzung eines variantenreichen Verschleißteils unter Bestimmung von individuell gewählten und gültigen Produktmerkmalen. Dabei gilt es insbesondere für den 3D-Druck einen fertigungsgerechten Datensatz zu konfigurieren. Erreichbar […]

Weiterlesen...

50 Prozent Ersparnis durch 3D-Druck-Ersatzteile

Maria Burkanova | 20. August 2020

Maschinen sind teuer und so ist deren Instandhaltung. Dies betrifft besonders Sondermaschinen und ältere Exemplare, bei denen sich die Beschaffung von Ersatzteilen häufig als schwierig und in der Regel kostenintensiv gestaltet. Oft müssen die benötigten Teile individuell nachgezeichnet und produziert werden. Kosten und Probleme entstehen nicht nur durch die stets teuere Sonderanfertigung von Einzelteilen, sondern […]

Weiterlesen...

igus Filament im Ultimaker 3D-Drucker

iglidur Filamente für verschleißfesten 3D-Druck im Ultimaker-Podcast

Maria Burkanova | 29. Juni 2020

Mit dem Talking Additive Podcast bietet der 3D-Drucker-Hersteller Ultimaker eine Bühne für innovative Anbieter von 3D-Druck-Lösungen für die Industrie an. In der aktuellen Folge spricht Moderator Matt Griffin mit unserem Kollegen und 3D-Druck Spezialisten Niklas Eutebach über die Besonderheiten des selbstschmierenden iglidur tribofilament und darüber, wie 3D-gedruckte bewegliche Funktionsteile mit diesen Materialien um bis zu […]

Weiterlesen...

Wie aus einer 3D-Druck-Vorlage 240.000 Faceshields wurden

Maria Burkanova | 22. Juni 2020

Besonders in Krisenzeiten kommt es auf kreative und vor allem schnelle Lösungen an. Und wenn es um Schnelligkeit und Kreativität geht, lässt die 3D-Druck Community nicht lange auf sich warten. So war es auch diesmal, als Prusa Research, ein Pionier auf dem Gebiet des FDM-Drucks, ein Design für 3D gedruckten Gesichtsschutz entwickele und ihn kostenlos […]

Weiterlesen...

ESD Arbeitsplatz

Elektrostatische Entladungen verhindern Kapitel 2: ESD Schutz für den Arbeitsplatz

Maria Burkanova | 5. Juni 2020

Wer mit sensibler Elektronik wie z.B. Computerchips oder empfindlichen Laborgeräten arbeitet, muss Maßnahmen ergreifen, um elektrostatische Entladungen zu vermeiden. Bodenbeläge aus Kunstfasern und sonstige Gegenstände am Arbeitsplatz, die aus synthetischen Materialien bestehen, sind durch die Reibung eine häufige Ursache für die elektrostatische Entladung. Je niedriger die Luftfeuchtigkeit im Raum ist, umso stärker wirkt sich dann […]

Weiterlesen...

Elektrostatische Entladungen verhindern Kapitel 1: ESD Kleidung

Maria Burkanova | 18. Mai 2020

Unser Körper ist ein sehr guter elektrischer Leiter. Aufladungen sind nahezu unvermeidbar. Wenn beispielsweise zwei Materialien aneinander reiben und daraufhin wieder getrennt werden, kommt es zu elektrostatischen Ladungen. Einfaches Umhergehen kann letztendlich bereits genügen, dass eine statische Aufladung von einigen tausend Volt entsteht. Die unsichtbare Gefahr – wie sie von Experten beschrieben wird. Daher ist […]

Weiterlesen...

iglidur I8-ESD: Abriebfeste Bauteile mit ESD Eigenschaften

Paul Gomer | 5. Mai 2020

Jede Maschine enthält bewegliche Bauteile, die im Einsatz Reibung verursachen. Im Gegensatz zu Metall, müssen Bauteile aus verschleißfesten iglidur Kunststoffen nicht noch zusätzlich geschmiert werden (weil sie Festschmierstoffe enthalten) – allerdings können Polymere die durch Reibung entstehende elektrostatische Entladung nicht ableiten. In der Halbleiter- und Elektrotechnik kann eine statische Entladung durch Bauteile schon bei für […]

Weiterlesen...

Gewindemuttern für den 3D-Druck konstruieren

Paul Gomer | 24. April 2020

Die zwei häufigsten Gründe für die Fertigung von Antriebs- und Gewindemuttern mittels 3D-Druck Verfahren sind der Bau von funktionalen Prototypen und die Herstellung von komplexen Sondermuttern. In der Produktentwicklung werden mitunter mehrere Modelle konstruiert und getestet – mit dem Rapid Prototyping Verfahren kann die Herstellung von seriennahen Varianten und Anpassungen sehr schnell erfolgen, was einen […]

Weiterlesen...