At the end another face of China…

We are providing high quality products that are in use in a wide range of applications. From the packaging industry to the textile industry to the car industry and many many more…Customers from all over the world rely on igus® products. Some customers use them in very special machines. So a leading manufacturer for laboratory testing machines who is testing products for the packaging industry.

At the end another face of China...

Our customer makes use of various drylin® products. On of his machines is testing the wear of packaging materials. The product they intend to test got fixed. Then the plate is grinding along the material about one thousand time. The ongoing smooth and quiet motion of the plate is ensured by drylin® N. For more information about drylin® N check: http://www.igus.com/wpck/3587/drylin_n

At the end another face of China....2

Another machine that relies on drylin® is a rubber testing machine. Drylin® W, that constitutes a preassembled system, moves the rubber that is going to be tested on its wear. For more information about drylin® W check: http://www.igus.eu/wpck/1994/drylin_w

At the end another face of China....3

The customer is so convinced of igus® products that he has been using them for more than ten years. One point, a leading engineer stressed, is that our products are very reliable as they haven´t had a single problem so far. See below what other advantages igus® offers:

On the entire trip I have shown you only the modern site of China. To be honest, you won´t find really old traditional cities at the east cost. We only could visit one on the way back to Shanghai. Thus, I had to wait till now to show you another face of China.
Suzhou has more than 2500 years of history. It is commonly called the Venice of the east as it has many canals that reminds a bit of the Italian  original.

At the end another face of China....4 At the end another face of China....5

I was fascinated by all the traditional houses and the calmness of the people living there. You feel a bit thrown back in time as it is so fundamentally different to Shanghai which is quite close to Suzhou. Shanghai with its high population and tall skyscrapers embodies exactly the opposite. Suzhou was a nice last stop on our China tour.

At the end another face of China....6 At the end another face of China....7 At the end another face of China....8

I cannot believe that the trip has already come to an end. The time went by incredible fast. I´m writing you from Shanghai from where iglidur® will leave to Korea soon. It is time for me to say goodbye to our Chinese colleagues that had shown me great hospitality and support. Also it is time to say goodbye to iglidur® (at least for a few days). It was a great trip.

See you guys in Korea,

yours Sascha

Zum Ende der Tour mal eine andere Seite von China

Wir bieten High Quality Produkte für eine große Palette an Anwendungen. Für die Verpackungsindustrie, die Textilindustrie, die Automobilindustrie und viele mehr…Kunden aus der ganzen Welt vertrauen auf igus®. So mancher nutzt unsere Produkte für sehr spezielle Anwendungen. So unter anderem ein Marktführer für Labor-Testmaschinen, die Verpackungen für die Verpackungsindustrie testen.

At the end another face of China...

Der Kunde verwendet verschiedene drylin® Systeme. Eine der Maschinen testet Material auf seine Verschleißfestigkeit. Im ersten Schritt wird die Verpackung befestigt. Im zweiten Schritt reibt eine Platte etwa tausend mal über das Produkt. Nach den tausend Einheiten wird die Differenz zwischen Ausgangswert und Endwert ermittelt und so der Verschleiß bestimmt. Die reibungslose und leise Bewegung der Platte wird dabei durch drylin® N sicher gestellt. Für mehr Informationen zu drylin® N siehe: http://www.igus.de/wpck/1969/drylin_n?C=DE&L=de

At the end another face of China....2

Eine weitere Maschine, die die Abreibfestigkeit von Gummi testet, nutzt drylin® W. Drylin® W, das sich als vorfektioniertes ganzheitliches System auszeichnet, bewegt den Gummi etwa tausend mal. Wie schon bei der oben genannten Maschine wird danach die Differenz von Ausgangswert und Endwert ermittelt, um die Verschleißfestigkeit zu ermitteln. Für mehr Informationen zu drylin W siehe: http://www.igus.de/wpck/1994/drylin_w?C=DE&L=de

At the end another face of China....3

Unser Kunde ist so von igus® Produkten überzeugt, dass er sie schon seit mehr als zehn Jahren für seine Maschinen verwendet. So betonte der führende Ingenieur vor allem die Zuverlässigkeit. Er stellte heraus, dass es in den ganzen zehn Jahren noch nie ein Problem gab. Finde heraus, welche weiteren Vorteile igus® bietet:

Auf dem gesamten Trip habe ich euch nur die Moderne Seite Chinas gezeigt. Um ehrlich zu sein, man wird die alte traditionelle Seite kaum an der Küste finden. Wir hatten lediglich auf dem Rückweg, den wir übers Landesinnere gewählt hatten, die Chance eine solche Seite kennen zu lernen. Daher kann ich euch erst zum Ende der Reise eine Seite zeigen, die ihr bisher im Blog sicher noch nicht so wahrgenommen habt.
Suzhou hat mehr als 2500 Jahre Geschichte auf dem Buckel. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist Suzhou als Venedig im “Osten” bekannt. Die Stadt ist von vielen Kanälen durchzogen, was ein wenig an das italienische Original erinnert.

At the end another face of China....4 At the end another face of China....5

Was mich besonders an Suzhou fasziniert hat, waren die alten traditionellen Gebäude und die Ruhe, die die Menschen ausstrahlten. Man fühlt sich ein wenig in der Zeit zurück versetzt. Der Eindruck verstärkt sich vor allem, wenn man sich vor Augen führt, dass Shanghai nicht weit entfernt liegt. Shanghai mit seinen zig Millionen von Einwohnern und seinen Wolkenkratzern verkörpert genau das Gegenteil von Suzhou. Suzhou war ein sehr schöner letzter Stopp auf unserer China Tour.

At the end another face of China....6 At the end another face of China....7 At the end another face of China....8

Es kommt mir unwirklich vor, dass die China Tour schon am Ende ist. Die Zeit verging einfach mal wieder rasend schnell. Ich schreibe euch gerade aus Shanghai. Es ist Zeit für mich Abschied von den Chinesischen Kollegen zu nehmen, die mich so gut aufgenommen und unterstützt haben. Ebenso ist die Zeit gekommen mich von iglidur® zu verabschieden (zum Glück jedoch nur für einige Tage). Es war ein super Trip.

Bis in Korea dann,

euer Sascha

Perfektion

Umgeben von blühenden Bäumen hatten dutzende von Kunden die Chance, sich unsere Produkte anzuschauen und Rat für ihre Anwendungen zu erhalten.

Perfektion Perfektion.2

Einer von ihnen war Mr. Wei. Er arbeitet in der Design Abteilung des größten Produzenten für landwirtschaftliche Maschinen in China. Als ein Spezialist für Traktoren ist er mit sehr vielen igus® Produkten vertraut. “Wir benutzen igus® Produkte in einer Vielzahl von Anwendungen”, sagte er. ” Wir haben eure Lager unter anderem bei uns in der Traktorleiter, am Fenster, in den Türangeln und im Dieselmotor”. Mr. Wei verwendet igus® Lager wo immer es möglich ist. Sein Fazit: “Sie haben eine sehr hohe Qualität”. Er weiß wovon er spricht, denn während seines Studiums in Deutschland ist er schon mit sehr vielen high-quality Produkten in Kontakt gekommen. Diese Zeit hat ihn geprägt. Natürlich hat er damals auch Deutsch gelernt, was er im folgenden Interview unter Beweis stellt:

https://youtu.be/M5ucaN7hCvw

Etwas das man mit China verbindet sind jahrtausendalte Traditionen. Ein eindrucksvolles Relikt aus der Vergangenheit ist der Shaolin Mönch. Sie sind Diener Buddhas und weltweit für ihr Kung Fu bekannt.

Perfektion.3 Perfektion.4

Shaolins besitzen lediglich ein Kloster auf der Welt. Dieses befindet sich nahe der Stadt Dengfeng im Osten Chinas. Studien gehen davon aus, dass das Kloster schon im Jahre 477 nach Christus existierte (was im übrigen schon mehr als 1500 Jahre zurück liegt).

Perfektion.5

Es gibt keinen eindeutigen Beleg da drüber, wann die ersten buddhistischen Mönche begannen Kung Fu zu erlenen. Einige Quellen gehen davon aus, dass schon im Jahre 600 nach Christus dreizehn Mönche als Krieger das Kloster verließen und den Kaiser im Krieg unterstützten. Spätestens seit diesem Zeitraum streben sie der Perfektion in der Kampfkunst entgegen.

Perfektion.6Friedhof auf dem Tempelgelände. Die höhe der Grabsteine drückt sich im “Rang” des Mönches aus.

In den 60er Jahren wurde das Kloster im Zuge der Kulturrevolution fast vollständig zerstört. Erst deutlich später wurde es wieder errichtet und ist seit den neunziger Jahren für Besucher geöffnet (Trotz den Mönchen, die dort leben).  Seitdem gibt es innerhalb des Ordens eine große Diskussion über die korrekte Handhabe der Traditionen. Der derzeitige Vorsteher geht einen sehr kommerziellen Weg. Shaolins touren durch die Welt und haben Aufführen in Las Vegas, der Tempel ist ein Touristenmecca, Shaolins geben kostenlose Kampfshows und zwei Seilbahnen bringen Besucher zu einem alten Tempelkomplex auf dem Shaoshi Berg.

Perfektion.7

Anfangs konnte ich es nicht glauben den Tempel vor mir zu haben. Alles wirkte eher wie ein “Shaolin Bereich” im Disneyland. Von dem kulturellen Schatz, den es zu bewahren gilt, war nur noch die “Fassade” übrig (Dies ist auch eine Einschätzung, die viele unserer Chinesischen Kollegen teilen). Selbst die normalen Mitarbeiter, die z.B. die Tickets verkaufen, waren gekleidet wie Shaolin Mönche. Es ist jedem selbst überlassen das zu beurteilen.

Perfektion.8

Nichtsdestotrotz sind die Fähigkeiten der Mönche einfach unglaublich. In zwanzig anliegenden Kung Fu Schulen werden zukünftige Shaolin “Krieger” ausgebildet.

Perfektion.9

Eine dieser Schulen öffnete ihre Pforten und hieß iglidur® on tour willkommen.

Perfektion.10

Beide, igus® und zukünftige Shaolin Kämpfer streben nach Perfektion. Da war es nur folgerichtig, dass Auto und Shaolin sich mal begegnen.

https://youtu.be/eGIQYZJy2dE

Eine andere Tradition, die sicherlich noch keine 1500 Jahre alt ist (Ich habe das zwar nicht nachgeschlagen, aber ich gehe einfach mal davon aus), ist das weitverbreitete “square dancing”. Früh am Morgen sowie nach Sonnenuntergang versammeln sich Menschen auf den Plätzen in der Stadt (vor allem in kleinen chinesischen “Provinzstädtchen” mit 3-4 Millionen Einwohnern), um zusammen zu tanzen. Entweder tanzt man für sich selbst oder aber mit einem Partner.

https://youtu.be/KVy8wdNih0I

Während die “ältere” Generation ihre Abende auf den Plätzen verbringt, trifft sich die Jugend zum KTV. KTV ist Karaoke. Jede Gruppe bekommt einen Raum, der mit Fernseher, Musikanlage und Mikrofonen bestückt ist.

Das war es wieder einmal von mir.

Bis demnächst dann,

euer Sascha