Serviceroboter “Hobbit” (TU Vienna) Project with robolink® arm

The Vision4Robotics Group at Vienna University of Technology (Team Dr. Walter Wohlkinger) is leading the project “Hobbit” in cooperation with our customer Hella Automation in Austria. Stefan Hofmann has equipped the robot with a robolink® joint arm (5DOF with angle sensors) and a FESTO adaptive gripper. They are using their own motors for the actuation. Here are the first test results on youtube:

 

robolink as camera crane

Our customer “Kuno Seebaß Medienproduktion” in Germany was one of our earlier beta testers. He built this nice camera crane with our joints. His aim is to optimize it now with more igus components. I like the video because it shows nicely our possibilities with robolink in these applications.

Please visit also Kuno Seebaß’ website:  http://www.kuno-seebass.de

 

If you like the music, you can find it here (Mr. Seebaß is now focussing more on his musical carreer): http://www.jazz-spirit.com

robolink on the german trade shows COMPAMED and SPS

I have decided to write my blog in english from today on. Please poste a comment if you don’t like it that way! Thank you.

Attached 2 films as impressions from the german trade shows COMPAMED in Düsseldorf and SPS in Nürnberg in Nov. 2012:

 

 

In our new “Torso” you can see how the drive unit (motors) can be decoupled from the moving arm by bowden cables.

“Dr. robolink” auf der COMPAMED 2012 in Düsseldorf

Mit Hilfe unseres Gelenkbaukastens haben wir innerhalb von 2 Wochen diesen Torso mit 2 Stk. 5-Achsarnmen für die Medizintechnikmesse gebaut. Die Steuerung der beiden Arme ist noch rudimentär. Zur SPS in Nürnberg sollen die Arme mittels unserer Software IME individuell und schnell programmierbar sein.

Hier sieht man, dass die Arme komplett von den Antrieben entkoppelt sein können durch die Bowdenzüge (im Film am Anfang oben an den “Schultern” zu sehen).

robolink auf dem Tag der offenen Tür TU München (Inst. f. Luft- und Raumfahrttechnik)

Tobias Abstreiter und sein Team haben diesen Demonstrator gebaut. Er kombiniert eine sehr kräftige Dreh- bzw. Schwenkachse mit einem einem robolink 2-Achs Gelenkarm. Die Basis ist eine Eigenentwicklung von Herrn Abstreiter. Sie ist mit einem igus Rundtischlager (PRT) ausgerüstet. Video auf youtube:

http://www.youtube.com/watch?v=uZ7OKrC8jMc&feature=channel&list=UL

Fa. FAUDE GmbH zeigt einen “intelligenten Assitenz-Arm” mit robolink auf der MOTEK:

Fa. Faude GmbH aus Gärtringen hat einen robolink Gelenkarm als manuellen Assistenten zur Datenauswertung ausgerüstet. Damit können Kunden Konturen abfahren und Roboterkoordinaten sowie Geschwindigkeiten auslesen. Das dient dann im nächsten Schritt zur Dosierung von Medien (z.B. Klebstoff) in halbautomatisierten Arbeitsplätzen. Faude GmbH bietet diesen Arm als Komplettsystem an mit der eigens entwickelten Software. Weitere Infos dazu direkt bei
http://www.faude.de/