teach-in arm on ADAM torso and repeatability

once again I want to link to Malte Ahlers homepage and 2 of his Videos from his robot project ADAM A1. Now he is really running the 5DOF arm and he is using the 2nd one as teach-in arm. The movement speed and reaction time between left and right arm really impress me!

Video1 – teach in:

Video2 – repeatability: 

 Maltes site: http://www.mtahlers.de/index.php/robotik/humanoider-torso/robolink-arme

 

robolink® angle Sensors (general description and technical details)

First of all I want to thank all robolink® users and customers for interesting projects in 2012 and wish you all a happy and exciting new year 2013. The last year brought us projects from USA, China, India, Japan, Austria, France, Slovenia, Turkey, Macedonia, Italy, England, Switzerland, Poland, Brazil, Great Britain, and the Netherlands (besides Germany). The applications are very wide spread over medical and industrial applications as well as camera or sensor positioning, universities or research and development.

Today I would like to share 2 very nice links from Malte Ahlers (our beta tester since 2010) who explains very nicly the function of our angle sensors and how the signals from the angle encoder are working. This is written in German.

http://www.mtahlers.de/index.php/grundlagen/robolink/encoder-as5304

http://www.mtahlers.de/index.php/grundlagen/robolink/quadratursignal

Thank you Malte!

robolink as camera crane

Our customer “Kuno Seebaß Medienproduktion” in Germany was one of our earlier beta testers. He built this nice camera crane with our joints. His aim is to optimize it now with more igus components. I like the video because it shows nicely our possibilities with robolink in these applications.

Please visit also Kuno Seebaß’ website:  http://www.kuno-seebass.de

 

If you like the music, you can find it here (Mr. Seebaß is now focussing more on his musical carreer): http://www.jazz-spirit.com

Positioniergenauigkeit im Alexa Projekt des Fraunhofer Instituts IFF

Das Alexa Projekt des Fraunhofer Instituts IFF in Magdeburg ist nun offiziell abgeschlossen. Im Film eine abschließende Dokumentation der Positioniergenauigkeit des Gelenkarms mit der vom Institut entwickelten Steuerungsintelligenz. Im zweiten Teil des Films (ca. ab 1:50 min.) wird gezeigt, dass das System eine Positioniergenaugkeit von +/-1 mm erreicht (Bohrungsdurchmesser der Hülsen = 2mm, Aussendurchmesser der Nadel = 1 mm).

 https://www.youtube.com/user/RoboticsEurope

[forcecaption]Sonderkonstruktion robolink Arm mit 4 DOF

Kundenanwendung: Pick+ Place auf der AUTOMATICA in München (Fraunhofer IFF)

Roland Beherens und sein Team vom Fraunhofer Institut IFF (Fabrikbetrieb und -automatisierung) in Magdeburg haben einen robolink® Gelenkarm mit 4 Freiheitsgraden (Sonderkonstruktion) so eingesetzt dass mittels einer Kameraüberwachung automatisierte Sortieraufgaben ausgeführt werden können. Es wurden Antriebe von SCHUNK verwendet, ein adaptiver Greifer von FESTO, sowie eine eigene Roboter-Steuerung um die Positionieraufgaben zu erledigen. Das Projekt läuft unter dem europäischen Förderprogramm ECHORD und heißt ALEXA.

Die Anwendung wird auf der AUTOMATICA in München (22.5. – 25.5.) live zu sehen sein. Besuchen Sie doch bei Interesse gerne den Stand 511 des Instituts in der Halle B3.  

 

 

robolink® 4-DOFArm… …im Einsatz…. 

[Überarbeitet!] Anschluss Hall-Sensor SS443A

ACHTUNG: Beitrag wurde überarbeitet. Bitte neuen Beitrag vom 13.09.12 beachetn! Danke. Neuer Beitrag hier…

Der Hall-Sensor Honeywell SS443A verfügt über einen Open-Collector-Ausgang.
Zum Schalten einer Last bzw. SPS benötigt man ein Relais bzw. Optokoppler nach folgendem Schaltplan. Die Schutzdiode ist bei der Relais-Schaltung notwendig.
Aufgrund der geringen Ansprechzeiten empfehlen wir die Verwendung von Optokopplern (z.B. Weidmüller 8950760000).

Optokoppler 

Relais

Versuchsbericht Zugfestigkeit robolink® Seile

robolink®-Seile wurden auf der ZWICK Zugmaschine hinsichtlich Zugfestigkeit getestet (nominale Zugfestigkeit >3.600 N).
Die Nippelverbindung wurde mit unterschiedlichen Klebern fixiert (siehe auch Montageanleitung der Seile). Die Versuche wurden bei Raumtemperatur und bei 80°C durchgeführt.

 

 

 Seil mit Messingnippel  Schnitt durch montierten Nippel

Versuchsergebnisse:

Seil fixiert mit: Bruchkraft bei RT Bruchkraft bei 80°C
1) Loctite 401 > 1.400 N >   800 N
2) Loctite 406 mit Primer > 1.300 N >   700 N
3) Loctite 4204 > 1.900 N > 1.400 N
4) Loctite 4204 mit Primer > 1.400 N > 1.000 N

Fazit:

Die Verwendung von Loctite 4204 zur Montage der Seilnippel wird von igus® empfohlen, besonders dann, wenn es beim Einsatz der Seile / Gelenke zu erhöhten Temperaturen kommen kann.