NEWMEN: our partner in France offers automation solutions with robolink® joint arms

Mathieu Charles has founded a company NEWMEN in France. He offers complete automation solutions by using our robolink® components. Please find attached a link to his website www.newmen.fr , current pdf-flyers and a link to a youtube video with an example application.

 

PDF’s: Flyer_NewMen.pdf (913,93 kb), Gamme_AP_NEWMEN.pdf (599,33 kb), plaquettenewmen.pdf (480,94 kb)

robolink® angle Sensors (general description and technical details)

First of all I want to thank all robolink® users and customers for interesting projects in 2012 and wish you all a happy and exciting new year 2013. The last year brought us projects from USA, China, India, Japan, Austria, France, Slovenia, Turkey, Macedonia, Italy, England, Switzerland, Poland, Brazil, Great Britain, and the Netherlands (besides Germany). The applications are very wide spread over medical and industrial applications as well as camera or sensor positioning, universities or research and development.

Today I would like to share 2 very nice links from Malte Ahlers (our beta tester since 2010) who explains very nicly the function of our angle sensors and how the signals from the angle encoder are working. This is written in German.

http://www.mtahlers.de/index.php/grundlagen/robolink/encoder-as5304

http://www.mtahlers.de/index.php/grundlagen/robolink/quadratursignal

Thank you Malte!

robolink joints and grippers

Some words about grippers in combination with our robolink joint arms:

Different grippers can be attached to our arm tubes. One common solution are pneumatic grippers. They are (often) lightweight and not so expansive. We can adapt several grippers from SCHUNK, FESTO, GIMATIC, FIPA and others easily. Please ask us. Also suction systems are (usually) no problem for us.

But often pneumatics are not possible to be used (for example in mobile robots). In that case, we have the choice between electrical grippers or our robolink wire driven gripper. The igus gripper can not be adapted to 4 or 5 DOF arms because of 2 reasons: 1) the leading of the wire through multiple joints causes friction, as the gripper is spring loaded, the spring may not be sufficient in strength to close the gripper properly. 2) the aditional bowden cable can not be leaded through the lower joint because of space restriction. The igus gripper may thus be combined only with 2 or 3 DOF arms. We are workink on a better solution in this case.

My favorite product in the moment for the combination with our system is the electrical gripper by GIMATIC called MPPM 1606 (2 jaws) or MPTM 1606 (3 jaws). It is lightweight and really easy to control. Datasheets in ENG/IT and DE/FR are attached. We can adapt the grippers and also lead the electrical cable through any of our arms. Please ask us in case of interest!

 

various pneumatic grippers

 

       

igus wire driven gripper (spring loaded)            

 GIMATIC electrical gripper

CAT-MECHA2012iten.pdf (1,58 mb)

CAT-MECHA20121003defr.pdf (1,82 mb)

Geschwindigkeit 5DOF Arm mit IME (igus motion editor)

Auf der MOTEK und der FAKUMA haben wir zum ersten mal unsere neue Software IME gezeigt. Eine häufige Frage vieler Interessenten war: “Wie schnell kann ich damit positionieren?” Zugegeben: die dort gezeigten Geschwindigfkeiten des Arms waren nicht gerade berauschend. Nachdem wir nun die Programmierung nochmal etwas optimiert haben hier ein Film mit der aktuell maximal erreichbaren Bewegungsgeschwindigkeit (bei weiterer Geschwindigkeitssteigerung leidet die Wiederholgenauigkeit in einem Maße, dass die Teile nicht mehr sauber gegriffen werden). Wir erreichen eine Zykluszeit von ca. 7 sec. für einen pick&place Vorgang (55 sec. für diesen Ablauf mit 8x picken und placen):

Eine andere Frage war die Möglichkeit den Arm im Reinraum einzusetzen, oder in Bereichen mit viel Staub und Dreck. Das System ist offen, aber es besteht grundsätzlich die Möglichkeit den Arm “einzupacken”, hier im Film eine ganz einfache Variante mit einer Schutzhülle aus Plastik (kostet fast nichts, in Sekunden befestigt):

Filmbeitrag robolink Baukasten System

In Ergänzung zu der schriftlichen Dokumentatiion die ich getern veröffentlicht habe (pdf, 28 S.), hier noch ein kurzer Video Beitrag, in dem einige Punkte “live” erklärt werden (ca. 4 1/2 Min.). Der Spot ist in Englisch, wer also ein faible für “german english” mit kleinen Hängern hat, sollte sich das hier nicht entgehen lassen….

 

robolink technische Dokumentation (*.pdf)

Unsere robolink Gelenkarme funktionieren nach dem Baukasten Prinzip. Jeder Kunde kann “seinen” Gelenkarm konfigurieren. Im Laufe der Entwicklung sind in den letzten Jahren viele neue Produkte entstanden, und auch Datenblätter dazu. Hier jetzt ein pdf Dokument in dem alle (?) wichtigen Antworten auf mögliche Fragen zusammengefasst sind.  Konfiguration von Gelenkarmen, Senoren, Aktoren, Antriebe, Zeichnungen, technische Daten, usw…

Ich möchte mit Ihrer Unterstützung diese Dokumentation weiter verbessern und bitte um Verbesserungsvorschläge unter “Kommentare”, per mail an mraak@igus.de oder telefonisch an +49 (0)2203 9649 409. Danke! Gerne stehe ich auch persönlch für weitere Fragen zur Verfügung. 

 Dokumentation robolink Baukastensystem (#1 2012-09).pdf (1,38 mb)