Das Team von B-Human hat den Titel verteidigt

Am Samstag war das Finale des Robocup GermanOpen  in Magdeburg. B-Human hatte im Halbfinale gegen RoboÉireann aus Irland 10:0 gewonnen und stand somit im Finale gegen das Nao-Team HTWK aus Leipzig.

Das Finale war eines der spannendsten Spiel, die B-Human in diesem Wettbewerb gespielt hat und hat bei den Besuchern zu großer Begeisterung geführt. Neben dem Pokal für den gewonnenen Wettbewerb gab es noch einen zweiten, für die beste Wertung in der DropIn-Competition. Als große Überraschung hat B-Human auch noch einen Preis für Open Source bekommen. 

 

B-Human hat sich für das Halbfinale qualifiziert

Heute hat B-Human wieder zwei Spiele mit Erfolg absolviert. Wir haben gegen die Z-Knipsers (10:0) und die Nao-Devils (8:0) gespielt. Gerade das Spiel gegen die Nao-Devils war mit vielen aufregenden Momenten gespickt. Ein Ball genau auf der Torlinie, war das absolute Highlight und hat alle den Atem anhalten lassen. Ansonsten hat B-Human viel gezeigt und ein sehr spannendes Spiel gespielt.

Morgen geht es dann in das Halbfinale. Dort trifft B-Human auf das Team RoboEireann aus Irland. Sollte das Spiel gewonnen werden ist B-Human im Finalspiel der GermanOpen in der Standard Platform League und spielt dort um den Titel des Deutschen Meisters. 

 

 

Die ersten Spiele

 

Heute hat B-Human ihre ersten Spiele als Team gehabt. Diese haben unsere Kleinen erfolgreich absolviert und gewonnen (3:1 & 7:0). Nachdem die letzten 2 Tage fleißig die Roboter für den Wettkampf fit gemacht wurden, sind nun alle froh, dass die harte Arbeit sich (auf jeden Fall für die ersten Spiele) gelohnt hat.

Aktuell befinden wir uns in der Gruppenphase, in der wir 4 Spiele absolvieren müssen und bei entsprechenden Ergebnissen werden wir dann im Halbfinale spielen.

Neben den Team-Spielen gibt es zudem noch die DropIn-Competition. Hier stellt jedes Team einen Roboter und es wird bewertet, wie gut die verschiedenen Teams zusammen arbeiten können.