Mit dem Bus durch die pikchain®….huiiiiiii!

Post navigation

Stellen Sie sich mal vor, dass Sie ein intelligentes Vakuumförderband konstruieren möchten mit Hilfe der pikchain®. Sie möchten, dass jeder Sauger seine eigene Steuerung bekommt, so dass dieser individuell an beliebiger Stelle saugen, bzw. loslassen soll.
Mit der pikchain® eigentlich kein Problem. Die notwendigen Energie-und Steuerleitungen, wie auch die Pneumatikschläuche werden durch das pikchain-Prinzip einfach mitgeführt.

Trotzdem haben Sie das Gefühl, dass Sie ein Problem haben: Sie haben nämlich ausgerechnet, dass Sie zum Beispiel 50 Sauger auf der pikchain® haben. Wie aber sollen Sie 50 Steuer-und Energieleitungen in die pikchchain® bekommen?,…ganz abgesehen von den Pneumatikschläuchen:

Lösung:
Sie brauchen je nach benötigtem Luft-Volumen nur 1 oder 2 oder maximal 3 Luftschläuche, die die einzelnen Saug-Ventile miteinander verbinden. Die Ventile werden über ein Bus-System gesteuert. Das heißt, Sie benötigen nur eine Leitung für die Steuerung und eine Leitung für die benötigte Energie. Und das paßt locker in die pikchain®.

Wie das aussehen kann, sehen Sie unten in dem angehängten Schema.

Falls Sie dazu Fragen haben sollten, bin ich gerne Ihr Ansprechpartner. Rufen Sie mich einfach an 0173 5347208 oder schreiben mir eine e-mail: cstrauch@igus.de